Fachkongress

Fachkongress

„Gemeinsam zum Ziel: Ausbildungsqualität entwickeln - Ausbildungserfolg sichern“

  • Illustration zum Fachkongress: "Gemeinsam zum Ziel: Ausbildungsqualität entwickeln - Ausbildungserfolg sichern" (Foto: Robert Kneschke, Fotolia)

Am 18. September 2017 veranstaltete das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg einen Fachkongress zum Thema Ausbildungsqualität. Rund 300 Personen – darunter Vertreterinnen und Vertreter von Kammern, Innungen, Verbänden und Gewerkschaften, Ausbildungsverantwortliche in Betrieben, Lehrkräfte beruflicher Schulen sowie Projektträger – waren der Einladung ins Stuttgarter Haus der Wirtschaft gefolgt.

„Eine hohe Ausbildungsqualität ist von zentraler Bedeutung für die Fachkräftesicherung in Baden-Württemberg“, sagte Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut in ihrer Eröffnungsrede. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sei die Ausbildungsqualität eine zentrale Stellschraube, damit Betriebe Nachwuchskräfte bekommen, erfolgreich ausbilden und als Fachkräfte behalten können.

Der Vormittag der Veranstaltung war geprägt von mehreren Interviewrunden, in denen Auszubildende, Unternehmer, Lehrkräfte sowie Vertreter von Kammern, Verbänden, Organisationen und Projektträgern ihre Erfahrungen und Anliegen rund um die Ausbildungsqualität diskutierten. Einig waren sich alle, dass alle an der betrieblichen Ausbildung Beteiligten gemeinsam auf den Weg machen müssten. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Ausbildungsqualität mache die Zufriedenheit und den Erfolg letztlich aus. Auch spiele die Digitalisierung eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Ausbildungsqualität.

Am Nachmittag boten zielgruppenspezifische Workshops die Gelegenheit zum intensiven Austausch. Die Workshops stellten konkrete Ansätze zur Verbesserung der Ausbildungsqualität vor mit dem Ziel, gute Ansätze und neue Konzepte noch besser bekannt zu machen, wie beispielsweise Ausbildungsqualitätssiegel für Ausbildungsbetriebe oder wie die Kommunikation auf Augenhöhe zwischen Betrieb und Auszubildenden gelingt.

Deutlich wurde auch, dass es auf den verschiedensten Ebenen im Land bereits vielfältige Angebote zur Verbesserung von Ausbildungsqualität gibt: Ausbildungsbotschafter, Bildungspartnerschaften, Ausbildungsbegleiter, Senior Experten, Qualitätssiegel, assistierte Ausbildung und vieles mehr. Mit dem Fachkongress wurden diese Ansätze und Konzepte auf Landesebene besser bekannt gemacht und eine bessere Vernetzung angestoßen.

Unterstützung zur Sicherung der Ausbildungsqualität bietet das Projekt „Erfolgreich ausgebildet – Ausbildungsqualität sichern“. Kontakt und Informationen unter www.erfolgreich-ausgebildet.de