Corona-Virus

Aktuelle Informationen des Wirtschaftsministeriums zu Corona

Unternehmen und Beschäftigte in Baden-Württemberg haben im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie viele Fragen. Wir haben auf dieser Seite die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

FAQ zur Corona-Pandemie
  • Corona-Infos

Informationen für Unternehmen und Beschäftigte

Auf der folgenden Seite haben wir Antworten zu den häufigsten Fragen zusammengestellt, die Unternehmen und Beschäftigte im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben. Die FAQ-Liste wird laufend aktualisiert.

Corona-Hotline für Unternehmen
  • Corona-Infos

Corona-Hotline für Unternehmen

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg beantwortet gerne Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ergeben und in seinen Zuständigkeitsbereich fallen. In vielen Fällen können jedoch andere Stellen detaillierter auf Ihre Fragen eingehen, insbesondere die Ordnungsämter der Gemeinden, die die Lage vor Ort besser kennen. Auf der folgenden Seite finden Sie eine Übersicht über Hotlines und sonstige Anlaufstellen.

Servicekraft in einem Restaurant mit Mund-Nasen-Schutz
  • Förderprogramm

Stabilisierungshilfe Corona HoGa

Am 1. Juli startete das Stabilisierungsprogramm für Hotels und die Gastronomie. Weitere Informationen und Antragsunterlagen finden Sie auf der folgenden Seite.

Symbolisches Bild: Ein weißer Kegel steht auf einer roten Brücke
  • Förderprogramm

Überbrückungshilfe Corona

Unternehmen und Soloselbständige können die Überbrückungshilfe Corona in den nächsten Tagen beantragen. Ab sofort können sich Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigte Buchprüfer, die für die Unternehmen die Anträge einreichen müssen, auf der Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de registrieren.

©Martina Berg, stock.adobe.com
  • Förderprogramm

Corona Soforthilfe

Hier finden Sie Informationen über das zum 31. Mai 2020 ausgelaufene Soforthilfeprogramm Corona des Bundes und des Landes Baden-Württemberg, das gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen, Land- und Forstwirte und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, mit einer einmaligen, nicht rückzahlbaren Soforthilfe unterstützt hat.

Hand tippt auf einem Laptop / ©John Schnobrich / Unsplash
  • Förderprogramm

Krisenberatung Corona

Seit 15. Mai können sich Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern bei einem der vier branchenorientierten Beratungsdienste informieren und je nach Bedarf die kostenlose Beratung durch einen erfahrenen Experten erhalten.

Eine Person wäscht sich die Hände an einem Waschbecken
  • Rechtsverordnung

Verordnungen des Wirtschafts­ministeriums

Ergänzend zur Corona-Verordnung der Landesregierung zur Eindämmung der Pandemie hat das Wirtschaftsministerium verschiedene Verordnungen erlassen, die auf der folgenden Seite dargestellt werden.

 

Junger Mann mit medizinischer Mund-Nasen-Maske
  • Corona-Infos

Herstellung und Vertrieb von Masken: Infos für Unternehmen

Welche Masken braucht das Land Baden-Württemberg. Was hat man als (potenzieller) Hersteller von Masken zu beachten und wer im Land ist für die Beschaffung von Masken zuständig. Auf der folgenden Seite haben wir eine Übersicht zusammengestellt.

Fahrer eines Transporters überprüft seine Dokumente
  • Systemrelevante Unternehmen

Polizei stellt KRITIS-Bescheinigungen aus

Das Land Baden-Württemberg stellt Bescheinigung für Unternehmen der kritischen Infrastruktur bereit. Diese  Bescheinigungen werden nach Ostern von den Ortspolizeibehörden ausgestellt.

unsplash/ hobi-industri-C

Kabinett beschließt Rettungskonzept für Reisebusunternehmen

Das Landeskabinett hat die Konditionen des Hilfsprogramms für die Reisebusunternehmen in Baden-Württemberg in Höhe von insgesamt rund 40 Millionen Euro beschlossen.

unsplash / kendall ruth

Landesregierung beschließt Gesetzentwurf zur Errichtung eines baden-württembergischen Beteiligungsfonds

Die Landesregierung hat gestern (28. Juli) die rechtliche Grundlage zur Errichtung eines baden-württembergischen Beteiligungsfonds geschaffen.

Schausteller - Quelle: unsplash/chuhan-z

Landesregierung beschließt weitere Hilfen für das Schaustellergewerbe, die Veranstaltungs- und Eventbranche sowie das Taxigewerbe

Die Landesregierung hat gestern (28. Juli) den Weg für ein weiteres Hilfsprogramm freigemacht.

Drei Kinder beim Fußballspielen

Wirtschaftsministerium schreibt neuen Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten in Sanierungsgebieten aus

Städte und Gemeinden können ab sofort bis zum 1. Oktober 2020 Anträge für die Förderung im Rahmen des neu aufgelegten Investitionspakts Sportstätten (IVS) stellen.

Blick in eine Messehalle der Messe Stuttgart

Weitere Erleichterungen für die Öffnung von Messen, Ausstellungen und Kongressen

Wirtschaftsministerium und Sozialministerium haben sich nach intensiven Gesprächen mit Vertretern baden-württembergischer Messegesellschaften auf weitere Erleichterungen für Messen, Ausstellungen und Kongresse verständigt.

Geldmünzen / ©Marian Vejcik

Sofortbürgschaften für Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten starten morgen

Hoffmeister-Kraut: „Mit der Sofortbürgschaft erleichtern wir kleinen Unternehmen und Soloselbständigen den Zugang zu Krediten und versorgen sie mit dringend notwendiger Liquidität“

Eine Hand mit einer Glühbirne

Kabinett stimmt Mezzanine-Beteiligungsprogramm zur Unterstützung junger und mittlerer Unternehmen zu

Das Landeskabinett hat den Weg für ein weiteres Hilfsprogramm zur Bewältigung der Corona-Krise gemacht.

Geldmünzen / ©Marian Vejcik

Wirtschaftsministerium startet Sofortbürgschaften für Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten

Das Wirtschaftsministerium stellt gemeinsam mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg Sofortbürgschaften für Soloselbständige, Freiberufler und Betriebe mit bis zu zehn Beschäftigten bereit.

Geldscheine / ©Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Land stockt Corona-Überbrückungshilfe des Bundes auf

Ab 10. Juli können Unternehmen und Soloselbständige die Überbrückungshilfe Corona des Bundes beantragen.

Fleischverarbeitung

Verordnung zu Hygiene- und Arbeitsbedingungen in Schlachtbetrieben

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und Ministerium für Soziales und Integration haben eine gemeinsame Verordnung zu Arbeits- und Hygienebedingungen in Schlachtbetrieben erlassen.

Arbeitsmarktpolitische Reise Karlsruhe

Arbeitsmarktpolitische Reise in den Regierungsbezirk Karlsruhe

Staatssekretärin Katrin Schütz besuchte heute (6. Juli) im Rahmen ihrer arbeitsmarktpolitischen Reise den Regierungsbezirk Karlsruhe.

Zwei Personen arbeiten an ihren Laptops und skizzieren ein Geschäftsmodell

Weiteres Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Start-ups und Mittelstand

Die Landesregierung unterstützt Start-ups und mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg mit einem weiteren Maßnahmenpaket in der Corona-Krise. Die Überbrückungshilfe des Bundes wird ergänzt, öffentliches Beteiligungskapital bereitgestellt und die Krisenberatung ausgeweitet.

Servicekraft in einem Restaurant mit Mund-Nasen-Schutz

Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe: Antragstellung ab 1. Juli

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Tourismusminister Guido Wolf haben heute die Details der Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe vorgestellt. Das durch die Corona-Pandemie besonders belastete Hotel- und Gaststättengewerbe erhält im Anschluss an die Soforthilfe des Landes und des Bundes eine Hilfe zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen für weitere drei Monate.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)

Hoffmeister-Kraut: „Wir brauchen eine breit angelegte Stimulierung der Auftriebskräfte“

Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut erklärte heute zur Verabschiedung des Konjunkturpakets auf den Sondersitzungen von Bundestag und Bundesrat: „Wir brauchen eine breit angelegte Stimulierung der Auftriebskräfte. Ansonsten laufen wir Gefahr, dass der hinter uns liegende gesellschaftliche Lock-down zum längerfristigen wirtschaftlichen Lock-in."

Quelle: unsplash / dylan-gillis

Zumeldung: Bundeskabinett beschließt Corona-Prämie für Ausbildungsbetriebe in Not

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Richtiger Schritt, um drohendem Rückgang an Ausbildungsverträgen im Herbst entgegenzuwirken“

stock adobe

Kabinett bereitet Öffnung größerer Messen ab 1. September 2020 vor

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: „Mit Blick auf den Rückgang der Infektionszahlen war es dringend geboten, der Messebranche eine klare Öffnungsperspektive für das wichtige Herbstgeschäft zu geben“

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)

Ministerin spricht mit Industrie- und Handelskammern über Maßnahmen zur Konjunkturbelebung

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat sich heute (18. Juni) in einer Videokonferenz mit den Hauptgeschäftsführerinnen und Hauptgeschäftsführern der zwölf Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg ausgetauscht.

Virtuelle Visualisierung einer Glühbirne

Wirtschaftsministerin zur Beteiligung des Bundes an CureVac

Hoffmeister-Kraut: „Wichtiges Signal für den Wirtschafts- und Forschungsstandort Baden-Württemberg. Mit seiner herausragenden Forschung kann das Unternehmen einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen das Corona-Virus leisten“

Änderung der Corona-VO Einzelhandel

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und das Ministerium für Soziales und Integration haben gestern (8. Juni) kurzfristig eine Änderung der Corona-Verordnung Einzelhandel veranlasst.

Vorläufige Bilanz zur Soforthilfe Corona

Das Wirtschaftsministerium zog heute (8. Juni) eine vorläufige Bilanz zum Soforthilfeprogramm.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)

Wirtschaftsministerin zu den Beschlüssen der Bundeskoalition

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut erklärte heute (4. Juni) zu den Beschlüssen des Bundes-Koalitionsausschusses.

Glühbirne

Zumeldung Arbeitsmarktzahlen im Mai

Arbeitsministerin Hoffmeister-Kraut: „Ich appelliere an Arbeit-geber, gerade auch den jungen Menschen in dieser schwierigen Zeit eine Chance zu geben“

frenjamin benklin, unsplash

Öffnung von Freizeitparks mit neuer Corona-Hygiene-Verordnung

Heute können Freizeitparks in Baden-Württemberg wieder öffnen. Dafür legt die neue Hygiene-Verordnung Freizeitparks Auflagen fest, die heute (29. Mai) in Kraft tritt.

Virtuelle Visualisierung einer Glühbirne

Landesregierung handelt in Sachen Sammelunterkünfte

Nach der Kritik an den Zuständen in den Gemeinschaftsunterkünften von Beschäftigten hat das Wirtschaftsministerium einen Erlass auf den Weg gebracht, in dem die nachgeordneten Baurechtsbehörden angewiesen werden, die Einhaltung bestimmter baurechtlicher Vorgaben umzusetzen.

Wirtschaftsgipfel 2020

Wirtschaftsministerin setzt sich bei der EU für die baden-württembergische Wirtschaft ein

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut diskutierte am 28. und 29. Mai mit Vertreterinnen und Vertretern der Europäischen Union und den Spitzen der Südwest-Wirtschaftsverbände den wirtschaftlichen Wiederaufbau in Europa und Baden-Württemberg.