Regionales Innovationsmanagement

Förderprogramme

Regionales Innovationsmanagement

Was wird gefördert:

Maßnahmen zur Implementierung oder Verstetigung von regionalem Innovationsmanagement und regionalen Innovationssystemen.

Zum Beispiel:

  • Erstellung oder Weiterentwicklung einer regionalen Innovationsstrategie durch die regionalen Akteure unter Einbeziehung externer Expertise
  • Unterstützung konkreter Vernetzungs- und Kooperationsprozesse sowie Projekte mit dem Ziel, vorwettbewerbliche Innovationsfelder an den Schnittstellen zwischen Branchen und Technologien zu generieren und Innovationspotentiale für KMUs zu finden
  • Errichtung eines regionalen Innovationsmanagements vor Ort, um die oben genannten Projekte zu entwickeln, anzustoßen und zu koordinieren.

Wer wird gefördert:

Antragsberechtigt sind Wirtschaftskammern, regionale und kommunale Wirtschaftsfördereinrichtungen, regionale Akteure des Innovationsgeschehens, Universitäten und Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts.

Wie wird gefördert:

Zuwendungsfähig sind projektbezogene Personal-, Sach- und Reiseausgaben sowie ggfs. Investitionen in materielle und immaterielle Vermögensgegenstände im Zusammenhang mit den Vorhaben.

Die Förderquote ist 50 Prozent. 

Antragsfrist 31.7.2018


Fußleiste