Informationstechnik und Telekommunikation

Informationstechnik und Telekommunikation

IKT-Standort mit internationaler Bedeutung

  • Leiterplatte (Quelle: iStock)

Mit rund 154.000 Beschäftigten entfällt der Anteil des Landes Baden-Württemberg an den bundesweit in der Informations- und Kommunikationsbranche beschäftigten Personen auf über 18 Prozent. Die mehr als 15.000 umsatzsteuerpflichtigen Betriebe erwirtschaften in Baden-Württemberg einen Umsatz von ca. 42 Milliarden Euro und machen damit das Land zu einem weltweiten Spitzenstandort der IKT-Branche.

Die große internationale Bedeutung des IKT-Standortes Baden-Württemberg spiegelt sich auch im landesinternen Ranking wider: nach dem Maschinenbau und dem Fahrzeugbau belegt die die IKT-Branche die dritte Position bei den Job-Motoren des Landes und trägt damit wesentlichen zum gesamtwirtschaftlichen Erfolg Baden-Württembergs bei. Baden-Württemberg ist traditionell ein starker Standort in der der IKT-Branche. Die positive Dynamik der Beschäftigungsverhältnisse trägt dazu bei, dass das Land auch künftig zu den gefragtesten und erfolgreichsten IKT-Standorten zählen wird.

Wesentliche Innovationen in nahezu allen Branchen gehen von den Informations- und Kommunikationstechnologien aus. Dieser Trend ist ungebrochen. Die Nutzung auf allen Feldern menschlichen Handels wird in Zukunft noch weiter zunehmen. Die Weiterentwicklung und strategische Ausrichtung des Landes auch auf die Informations- und Kommunikationstechnologien wird erheblich dazu beitragen, die Wettbewerbsposition der Anwenderbranchen zu bestimmen.

Neben der Weiterentwicklung der Technologie und dem schnellen und direkten Transfer der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Wirtschaft des Landes wird gerade auch die Erschließung neuer Geschäftsmodelle im Fordergrund der aktuellen Entwicklung stehen. Beispielsweise werden sich mit zunehmender Einsatzreife des Cloud Computing neue Dienstleistungsmöglichkeiten erschließen, die erhebliches Potential für Anbieter und Anwender bieten wird. Mit dem Forschungszentrum Informatik verfügt das Land über eine Anlaufstelle mit höchstem internationalem Renommee. Von der Weiterentwicklung der Technologie, über die Sicherheitskritischen Aspekte bis hin zur Entwicklung von Dienstleistungskonzepten unterstützt das Institut unsere Wirtschaft.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau trägt dazu bei, die verschiedenen Facetten und Ausprägungen IKT-Branche weiterzuentwickeln. Die Steigerung der Ressourceneffizienz wird hierbei eine herausragende Rolle spielen. Dieser Herausforderung stellt sich das Land. Green IT ist mehr als nur eine Marke – Green IT ist das Bestreben, den Energieverbrauch der durch IKT-System verursacht wird, zu reduzieren. Baden-Württemberg beabsichtigt jedoch noch einen Schritt weiterzugehen: Durch den gezielten Einsatz von IKT-Systemen – als der intelligenten Steuerung von Arbeits- und Lebenswelten wird es künftig gelingen, durch den Einsatz der IKT den Energiebedarf umfassend zu drosseln. Durch unsere Vorreiterrolle bei der Schaffung intelligenter Umgebungen kann Baden-Württemberg auch künftig ein erstklassiger IKT-Standort sein.


Pied de page