CyberMentor

Online-Mentoring-Plattform für MINT-begeisterte Girls aus Baden-Württemberg

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau startet gemeinsam mit der Vector Stiftung zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 ein neues Projekt zur Förderung der MINT-Bildung von Schülerinnen im Alter von 11 bis 18 Jahren an weiterführenden Schulen im Land. Mehrere hundert Teilnehmerinnen haben in den kommenden drei Jahren die Möglichkeit, ein Jahr lang an einem Eins-zu-Eins-Mentoring mit einer erfahrenen Mentorin aus dem MINT-Bereich teilzunehmen.

Die passenden Mentorinnen werden über CyberMentor – einer bereits bewährten Plattform für MINT-interessierte Mädchen von der 5. bis zur 13. Klasse vermittelt. Die Mädchen erleben dabei die reale Arbeitswelt ihrer jeweiligen Mentorin und bekommen auf diese Weise spannende Einblicke in den jeweils gewählten MINT-Bereich. Die Mentorin fungiert als positives Rollenvorbild. Neben einem wöchentlichen digitalen Treffen mit der persönlichen Mentorin können sich die Teilnehmerinnen im Rahmen von Präsenztreffen auch mit Gleichgesinnten regional und überregional vernetzen.

„Wir wollen Schülerinnen in digitalen Formaten für MINT-Berufe begeistern. Durch CyberMentor vernetzen wir sie mit weiblichen Vorbildern.“
Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Das Projekt CyberMentor stellt einen weiteren Baustein zur Förderung der Berufsorientierung von Mädchen dar und baut dieLandesinitiative Frauen in MINT-Berufen weiter aus. Die Landesinitiative und das Bündnis „Frauen in MINT-Berufen“ verfolgen mit insgesamt 54 Partnern das Ziel, mehr Frauen für eine Ausbildung oder einen Beruf in den Arbeitsbereichen rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu gewinnen.

Das Projekt arbeitet gezielt mit den ebenfalls vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau geförderten Girls‘ Digital Camps zusammen. Dadurch sollen die positiven Effekte auf spätere Karriereverläufe von Teilnehmerinnen verstärkt werden.

Insbesondere angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise kann das Projekt CyberMentor so verdeutlichen, wie eine nachhaltige MINT-Bildung durch die Verknüpfung von verschiedenen Landesprogrammen, Schulen, Unternehmen und dem Projektträger gelingen kann.

Anmeldungen von interessierten Schülerinnen sowie von berufserfahrenen MINT-Frauen sind jederzeit erwünscht unter  https://www.cybermentor.de/.

Flyer „CyberMentor“ (PDF)

Projektträger

CyberMentor – wissenschaftlich begleitetes Online-Mentoring-Programm für MINT- interessierte Schülerinnen von der 5. bis zur 13. Klasse.

Kofinanzierung

Vector Stiftung