Lebenswerte Kommunen

Planen und Bauen müssen Ökologie und Ästhetik im Blick haben.

Eppingen im Kraichgau: Ein herausragendes Beispiel für die hohe Qualität der Denkmalpflege im Land und Ort der baden-württembergischen Eröffnungsveranstaltung zum "Tag des offenen Denkmals" am 12. September 2015. (Quelle: © Stadt Eppingen )

Gestalteter Lebensraum braucht Leitlinien

Der Städtebau folgt Leitprinzipien, die vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau erarbeitet und vorgegeben werden. Dabei setzt sich das Ministerium für eine ökologische und soziale Stadt- und Gemeindeentwicklung nach den Bedürfnissen ihrer Bewohner und Bewohnerinnen ein. Dies geschieht durch landesweite Förderung der übergeordneten Ziele Stärkung der Zentren, klimagerechte Innenentwicklung, verantwortlicher Umgang mit den natürlichen Ressourcen und eine ansprechende Baukultur, die Identität stiftet und bewahrt.

 

Skyline von Ulm mit Münster
  • Stadtentwicklung

Spuren der Geschichte

Die Gestalt unserer Städte und Dörfer wird durch die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und technischen Bedingungen der jeweiligen Zeit geprägt. Jede historische Epoche hinterlässt Spuren in den Stadtgrundrissen, im baulichen Bestand und in der gesamten Landschaft.

Grüner Baum spiegelt sich in Glasfassade (Bild: © Ettore Marzocchi)
  • Baukultur

Architektur fördern

Baukultur umfasst alle Aspekte, die die Qualität der gebauten Umwelt bestimmen. Neben der Architektur und dem Städtebau gehören dazu auch die Landes-, Stadt- und Siedlungsentwicklung, der Ingenieurbau, die Innenarchitektur, der Garten- und Landschaftsbaus sowie der Umgang mit dem kulturellen Erbe aus vorhergehenden Epochen.

Stadt Karlsruhe von oben (Bild: © cpauschert)
  • Planung

Stadt gestalten

Die Planung der Kommunen steht im Zusammenhang mit den regional und landesplanerisch vorgegebenen Zielen. Sie soll die gesellschaftlichen Aufgabenstellungen in wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und ökologischer Hinsicht berücksichtigen und zu einer hohen Qualität der Baukultur beitragen.