• Eppingen im Kraichgau: Ein herausragendes Beispiel für die hohe Qualität der Denkmalpflege im Land und Ort der baden-württembergischen Eröffnungsveranstaltung zum "Tag des offenen Denkmals" am 12. September 2015. (Quelle: © Stadt Eppingen )

    Lebenswerte Kommunen

    Planen und Bauen müssen Ökologie und Ästhetik im Blick haben.

Stadtentwicklung und Baukultur

Gestalteter Lebensraum braucht Leitlinien

Der Städtebau folgt Leitprinzipien, die vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau erarbeitet und vorgegeben werden. Dabei setzt sich das Ministerium für eine ökologische und soziale Stadt- und Gemeindeentwicklung nach den Bedürfnissen ihrer Bewohner und Bewohnerinnen ein. Dies geschieht durch landesweite Förderung der übergeordneten Ziele Stärkung der Zentren, klimagerechte Innenentwicklung, verantwortlicher Umgang mit den natürlichen Ressourcen und eine ansprechende Baukultur, die Identität stiftet und bewahrt.

 

IBA Basel 2020