Wohnungsbau in Baden-Württemberg

Land unterstützt bezahlbares und bedarfsgerechtes Wohnen.

Reihenhäuser in einem Neubaugebiet (Bild:© S.Engels)

Wohnraumförderung hat Vorfahrt

Die Wohnraumförderung ist ein Schwerpunkt dieser Landesregierung. Der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum kann nur gedeckt werden, wenn die Politik geeignete Rahmenbedingungen schafft und den Wohnungsbau als gesamtgesellschaftliche Aufgabe aller am Wohnungsbau beteiligten Partner sieht. Deshalb wurde die Wohnraum-Allianz eingerichtet, um gemeinsame Leitlinien für die verstärkte Schaffung von Wohnraum zu erarbeiten.
Mit der Wohnberechtigungsbescheinigung wird die Belegung von Sozialmietwohnungen geregelt. Die Gewährung von Wohngeld in Form des Miet- und Lastenzuschusses unterstützt die Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens.

Baustelle mit Kran (Bild: © Jakob Kamender - Fotolia)
  • Wohnraumförderung

Bedarfsorientierte Förderangebote

Die Förderangebote des Landeswohnraumförderungsprogramms sind bedarfsorientiert und mit Blick auf die Möglichkeit einer Verknüpfung mit bestehenden Finanzierungsangeboten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) optimiert.
 

Wohnsiedlung (Quelle: ArTo, Fotolia)
  • Wohnberechtigung

Wohnberechtigungs- schein

In Baden-Württemberg gibt es rund 63.200 Mietwohnungen, die auf Grund von Förderleistungen in der sozialen Wohnraumförderung Belegungs- und Mietbindungen unterliegen. Ihr Bezug erfordert einen Wohnberechtigungsschein.
 

Luftaufnahme von einem Wohngebiet mit Preisschildern (Quelle: ©Jürgen Fälchle, stock.adobe.com)
  • Mietpreisbremse

Mietbremse gemäß Landesverordnung

Die Mietpreisbremse gilt in Baden-Württemberg seit dem 1. November 2015 in 68 Städten und Gemeinden. Die Verordnung läuft noch bis zum 31. Oktober 2020. 

Verwandte Meldungen

Euro-Scheine mit einem Antragsformular (Quelle: Birgit Reitz-Hofmann, Fotolia)
  • Wohngeld

Familiengerechtes Wohnen

Wohngeld ist ein von Bund und Land getragener Zuschuss zu den Aufwendungen für Wohnraum und soll all jenen Mitbürgern helfen, deren Einkommen nicht ausreicht, um die Kosten einer angemessenen Wohnung zu tragen.

Grundrissplan mit Zirkel (Quelle: Gina Sanders, Fotolia)
  • Zweckentfremdungsverbot

Bekämpfung von Wohnraummangel

Das Gesetz über das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum, dient der Bekämpfung von örtlichem Wohnraummangel. Es gibt den Gemeinden die Möglichkeit, durch eine Satzung ein Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum festzulegen.

Eisenbahnersiedlung Stuttgart
  • Umwandlungsverordnung

Einführung einer Umwandlungs- genehmigung

In Baden-Württemberg gilt für Grundstücke in Gebieten einer Satzung zur Erhaltung der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung ein Genehmigungsvorbehalt.
 

Familie vor einem Rohau (Quelle: Gina Sanders, Fotolia)
  • Wohnungsversorgung in Baden-Württemberg

Wohnungsbautätigkeit

Seit 1952 hat sich in Baden-Württemberg die Zahl der Wohnungen je 1000 Einwohner nahezu verdoppelt, wobei erhebliche Impulse zur Wohnungsversorgung von der Wohnraumförderung ausgingen.