Genossenschaftsanteile

Förderung des Erwerbs von Genossenschaftsanteilen für selbst genutzten Wohnraum

Schlüsselübergabe für eine Mietwohnung (Bild: © rawpixel)

Aufgrund einer Änderung in der Angebotsstruktur der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wurde mit Wirkung zum 1. Juli 2021 die Verwaltungsvorschrift VwV-Wohnungsbau BW 2020 / 2021 entsprechend angepasst.
Eine Aktualisierung der Informationstexte auf dieser Homepage erfolgt in Kürze.
Bei etwaigen Rückfragen zu dieser Thematik steht Ihnen die Förderbank (L-Bank) gerne zur Verfügung.

Die seit 2014 angebotene Förderung des Erwerbs von Genossenschaftsanteilen für selbst genutzten Wohnraum besteht weiter.

Gefördert werden können private Haushalte, die die Einkommensgrenzen der Verwaltungsvorschrift zum Förderprogramm Wohnungsbau BW 2020 / 2021 einhalten. Wer bereits über angemessenen Wohnraum verfügt, kann keine Förderung erhalten.

Unter Einbeziehung und Erweiterung des KfW-Angebots zum Erwerb von Genossenschaftsanteilen kann wahlweise für die Dauer von 15 oder 20 Jahren ein zinsloses Darlehen oder ein dem Subventionswert entsprechender Zuschuss gewährt werden. Entsprechend der Dauer der Zinsvergünstigung ist von dem erlangten genossenschaftlichen Wohnrecht mindestens 15 Jahre Gebrauch zu machen.
 

Weitere Informationen

Fragen zur Finanzierung können an die L-Bank unter der Telefonnummer 0800/150-3030 (kostenlos aus dem deutschem Festnetz oder mit deutschem Mobilfunknetz und -provider; Mo. – Fr. 8.00 bis 16.30 Uhr) oder per E-Mail an wohneigentum@l-bank.de gerichtet werden.

Die L-Bank erteilt zudem Auskunft zu dem Förderangebot der KfW.