Arbeitsschutzpreis Baden-Württemberg

„Nobis“ - Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Wort-Bild-Marke für den Arbeitsschutzpreis Baden-Württemberg "Nobis"

Der Arbeitsschutzpreis Baden-Württemberg zeichnet kleine und mittlere Unternehmen aus, die sich für die Erhaltung der Gesundheit ihrer Beschäftigten engagieren. Dass Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg lobt ihn zum ersten Mal aus. Bewerbungsschluss ist Freitag, 31. Januar 2020.

Das Ziel des Arbeitsschutzpreises Baden-Württemberg ist, ein klares Zeichen für die große Bedeutung des Arbeitsschutzes in Baden-Württemberg zu setzen. Im Mittelpunkt sollen kleine und mittlere Unternehmen stehen, die in vorbildlicher Weise die Sicherheit und die Gesundheit am Arbeitsplatz fördern. Sie sollen gewürdigt und bestärkt werden, wenn sie herausragende Konzepte, innovative Organisationsformen und Technologien mit Bezug zum Arbeitsschutz, zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsmanagement entwickeln und einsetzen: Sie sind Vorbild und gutes Beispiel.

Die Stärkung der Gesundheit am Arbeitsplatz ist Ausdruck von gesellschaftlicher Verantwortung im konstruktiven Miteinander von Unternehmensleitungen und Beschäftigten.

„NOBIS“, das lateinische Wort für „Uns“, soll diesem gemeinsamen Anliegen Ausdruck verleihen.

Die Förderung des Arbeitsschutzes als Teil der Unternehmensführung ist zudem strategisch sinnvoll, ökonomisch klug und trägt zum wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen bei.

Wer kann sich bewerben?

Es können sich kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg in folgenden Kategorien bewerben:

  • Handel und Dienstleistung
  • Handwerk
  • Industrie
  • Start-ups
  • Öffentlicher Dienst

Die Unternehmen sollten maximal 500 Beschäftigte haben und einen Jahresumsatz von bis zu 100 Mio. Euro nicht übersteigen. Bestehen bei einem Unternehmen Mehrheitsbeteiligungen mit anderen Unternehmen, so ist der Umsatz der Unternehmensgruppe maßgebend.

Wie ist der Preis dotiert?

Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 60.000 Euro, Pokale und Urkunden vergeben. Pro Kategorie ist ein Preisgeld bis 5.000 Euro vorgesehen, bei besonders herausragenden Vorschlägen kann das Preisgeld bis zu 10.000 Euro betragen.

Wie können Sie sich bewerben?

Für Ihre Bewerbungen stellen wir Ihnen auf dieser Seite ab 1. Oktober ein Formular zu Verfügung.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung zu:

entweder per Mail an arbeitsschutzpreis-bw@wm.bwl.de

oder auf dem Postweg an das

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg,
Referat 27, Schlossplatz 4 (Neues Schloss),
70173 Stuttgart.

Bewerbungsschluss

Freitag, 31. Januar 2020

Haben Sie weitere Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden- Württemberg:

Iris Ripsam, Referat Arbeit und Gesundheit
Tel. +49 711 123-2966
arbeitsschutzpreis-bw@wm.bwl.de

Ausführlicher Ausschreibungstext "Nobis - Arbeitsschutzpreis Baden-Württemberg 2020" (PDF)

Bewerbungsbogen "Nobis - Arbeitsschutzpreis Baden-Württemberg 2020" (PDF)