Förderprogramme

Integration durch Ausbildung - Perspektiven für Geflüchtete (Kümmerer)

Im Rahmen des Programms "Integration durch Ausbildung - Perspektiven für Geflüchtete" fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg seit 2016 ein flächendeckendes Netz von landesweit rund fünfzig so genannten regionalen "Kümmerern" bei 26 Trägern. Diese Kümmerer identifizieren junge Geflüchtete mit Bleibeperspektive, die das entsprechende Sprachniveau mitbringen, vermitteln ihnen Praktikums- und Ausbildungsplätze, betreuen sie dort und sind Ansprechpartner/-in für die Betriebe. So erhalten die jungen Geflüchteten rasch eine berufliche Perspektive und Betriebe, die sie ausbilden, Unterstützung.

Ab 1. Januar 2020 wird das Programm unter dem Namen „Integration durch Ausbildung – Perspektiven für Zugewanderte" fortgeführt und auf die Zielgruppen der zugewanderten jungen Menschen aus der EU und solchen, die aus Drittstaaten unter den Voraussetzungen des voraussichtlich am 1. Januar 2020 in Kraft tretenden Fachkräfteeinwanderungsgesetzes zum Zwecke der Ausbildung einreisen werden, ausgeweitet.

Aufruf "Integration durch Ausbildung - Perspektiven für Zugewanderte" (PDF)

Laufzeit: bis 31. Dezember 2021