Förderprogramme

Wohnungsbau BW 2020/2021

Was wird gefördert:
Gefördert werden können der Neubau von Sozialmietwohnraum bzw. der Erwerb neuen Sozialmietwohnraums, Änderungs- und Erweiterungsmaßnahmen zur Schaffung gebundenen Mietwohnraums sowie die Begründung von Miet- und Belegungsbindungen an bezugsfertigen Mietwohnungen bzw. deren Fortführung (Belegungsrechte); daneben die Modernisierung von landesseitig gefördertem Sozialmietwohnraum. Unterstützt werden auch der Erwerb von Genossenschaftsanteilen für selbst genutzten Wohnraum durch einkommensschwächere Haushalte, die Schaffung selbst genutzten Wohneigentums durch einkommensschwächere Haushalte mit mindestens einem haushaltsangehörigen Kind oder schwerbehinderten Menschen mit speziellen Wohnbedürfnissen sowie die Modernisierung von Objekten in den Händen von Wohnungseigentümergemeinschaften.

Wer wird gefördert:
Abhängig vom Förderbereich werden gewerbliche, genossenschaftliche, kommunale und andere Investoren, Privatpersonen sowie Wohnungseigentümergemeinschaften gefördert.

Wie wird gefördert:
Abhängig vom Förderbereich erfolgt die Förderung durch zinsverbilligte oder zinslose Darlehen und Zuschüsse bzw. Tilgungszuschüsse.

Neue Förderlinie „Wohnungsbau BW – kommunal“

Kommunen können ab sofort Förderanträge stellen. Antragsberechtigt sind ausschließlich Städte und Gemeinden sowie – mit Einverständnis der jeweiligen Belegenheitsgemeinden – auch Landkreise.

Verwaltungsvorschrift Wohnungsbau BW 2020/21 (PDF)

 

Wohnraumförderung Baden-Württemberg