Pressemitteilung

Ehrung
  • 05.10.2017

Karlsruhe: Joachim Wohlfeil mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Für herausragende Verdienste im Handwerk und außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement überreichte Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, am heutigen Donnerstag (5. Oktober) das von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Joachim Wohlfeil. In feierlichem Rahmen wurde der langjährige Karlsruher Kammerpräsident in Anwesenheit von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup im Palais Solms in Karlsruhe geehrt.

Als „einen außergewöhnlich vielseitigen Vertreter und unermüdlichen Botschafter des Handwerks, des Ehrenamts und der Wirtschaft“ würdigte Wirtschaftsstaatssekretärin Schütz Joachim Wohlfeil im Rahmen der Feier. Das langjährige und vielseitige Engagement sei „eine ganz besondere Lebensleistung im Dienste des Handwerks, der Wirtschaft und unserer Gesellschaft“, so Schütz über das Engagement von Joachim Wohlfeil. Aus den vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten hob Schütz exemplarisch Joachim Wohlfeils langjähriges Engagement in der Kreishandwerkerschaft Karlsruhe, in der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Karlsruhe sowie – seit nunmehr fast 20 Jahren – im Amt des Präsidenten der Handwerkskammer Karlsruhe hervor. Als oberster Repräsentant von 19.000 Betrieben und fast 100.000 Beschäftigten in den Regionen Mittlerer Oberrhein und Nordschwarzwald setze sich Joachim Wohlfeil für die Belange des Handwerks ein – von der Ausbildung bis zur Unternehmensnachfolge.

Staatssekretärin Schütz würdigte in ihrer Rede auch den Unternehmer Wohlfeil: „Mit unternehmerischem Weitblick, Mut und Kreativität sowie einem sicheren Gespür für die Bedürfnisse der Kunden bauten Sie das Familienunternehmen Schritt für Schritt zu einem Vorzeigebetrieb in der Region Karlsruhe aus. Heute ist die Ernst Wohlfeil GmbH ein führender Anbieter in den Bereichen Bad und Wellness sowie Heizung und Haustechnik mit fast 50 Beschäftigten und darüber hinaus ein anerkannter Ausbildungsbetrieb.“

Zur Person:
Joachim Wohlfeil ist seit 1999 Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe

und damit oberster Repräsentant von 19.000 Betrieben und fast 100.000 Beschäftigten in den Regionen Mittlerer Oberrhein und Nordschwarzwald. Zudem war der Geehrte unter anderem über zehn Jahre lang im Vorstand der Kreishandwerkerschaft Karlsruhe, davon fünf Jahre als Kreishandwerksmeister. Von 1987 bis 1999 begleitete er das Amt des Obermeisters der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Karlsruhe. Seit dem Jahr 2000 sitzt er im Beirat des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), seit 2007 im BWHT-Präsidium. Joachim Wohlfeil ist darüber hinaus seit 1999 Vollversammlungsmitglied des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) und des Deutschen Handwerkskammertags.

Auch außerhalb des Handwerks nimmt Herr Wohlfeil wichtige Ehrenämter wahr. So ist er bspw. langjähriges Aufsichtsratsmitglied der Volksbank Karlsruhe (Aufsichtsratsvorsitzender seit 2011, zuvor, seit 1993, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender), Beirats- und seit 2013 Verwaltungsratsmitglied der L-Bank. Herr Wohlfeil gehört des Weiteren dem Bezirksrat der AOK-Bezirksdirektion Mittlerer Oberrhein und dem Kuratorium der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft - an.


Fußleiste