Start-up BW

Wettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch”: OM Comfort Premium aus Schwäbisch Gmünd-Bargau gewinnt den Regional Cup Ost-württemberg auf der MAKE Ostwürttemberg

Start-up BW Elevator Pitch Regional Cup Ost-Württemberg, Gruppenbild. (Bild: Start-up BW Elevator Pitch)
Start-up BW Elevator Pitch Regional Cup Ost-Württemberg, 1. Platz. (Bild: Start-up BW Elevator Pitch)
Start-up BW Elevator Pitch Regional Cup Ost-Württemberg, 2. Platz. (Bild: Start-up BW Elevator Pitch)
Start-up BW Elevator Pitch Regional Cup Ost-Württemberg, 3. Platz. (Bild: Start-up BW Elevator Pitch)
Start-up BW Elevator Pitch Regional Cup Ost-Württemberg, Gruppenbild. (Bild: Start-up BW Elevator Pitch)

Der Gründungswettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ sucht derzeit wieder in ganz Baden-Württemberg nach den einfallsreichsten Geschäftsideen und besten Gründerinnen und Gründern im Land. Der Regional Cup Ostwürttemberg fand am 28. September 2019 im Rahmen der MAKE Ostwürttemberg in Schwäbisch Gmünd statt. Neun Teams präsentierten ihre Geschäftsideen vor einer Fachjury und rund 200 Zuschauerinnen und Zuschauern. Das Team OM Comfort Premium überzeugte die Jury und zieht ins Landesfinale im Sommer 2020 ein.

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gratulierte den Preisträgerinnen und Preisträgern und betonte: „Gründerinnen und Gründer gestalten mit ihren innovativen Geschäftsideen die Zukunft unserer Wirtschaft entscheidend mit. Deshalb wollen wir sie mit unserer Landeskampagne ‚Start-up BW‘ bestmöglich bei ihren Vorhaben unterstützen. Durch die Teilnahme bei dem Wettbewerb ‚Start-up BW Elevator Pitch‘ können sie ihre Geschäftsmodelle in einem frühen Stadium der Öffentlichkeit präsentieren und so wertvolle Kontakte für die weitere Entwicklung ihrer Unternehmen knüpfen.“

Die Preisträger des Regional Cups Ostwürttemberg

Den ersten Preis und 500 Euro Preisgeld hat die Geschäftsidee OM Comfort Premium aus Schwäbisch Gmünd gewonnen, die sich damit für das Landesfinale im Sommer 2020 qualifiziert hat. OM Comfort Premium vertreibt orthopädische Matratzen mit integrierter Oszillations-Wellness-Massage. Diese soll gegen Schmerzen und Schlafstörungen wirken, sowie einen verjüngenden Effekt haben.

Gewinner des zweiten Platzes ist die Geschäftsidee Briefly aus Stuttgart. Briefly ist ein E-Mail-Service, der es Führungskräften in Unternehmen erlaubt, durch Kommunikationsregeln einen effizienten Austausch im Team zu ermöglichen. So soll die Zeit, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Lesen von E-Mails verbringen, reduziert werden.

Den dritten Platz belegt die Geschäftsidee cølú aus Heidenheim. Cølú ist ein schwäbisches Modelabel, das für zeitloses Design und nachhaltige Textilien steht.

Der „Regional Cup Ostwürttemberg“ wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Kooperation mit der IHK Ostwürttemberg und den Veranstaltern der MAKE Ostwürttemberg 2019 durchgeführt. Das Preisgeld der Wettbewerbsreihe wird von der L-Bank gesponsert.

Folgende Geschäftsideen wurden beim Regional Cup Ostwürttemberg präsentiert:

  • lemonadz
  • Fleximöbel
  • Briefly
  • Blood Atlas
  • OM Comfort Premium
  • cølú / zeitloses Design & nachhaltige Qualität
  • ShopTheCity
  • Brento UG
  • Ivey – Bill Insights

Zum „Start-up BW Elevator Pitch“

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg führt den Gründungswettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ seit Oktober 2013 als Baustein der Landeskampagne „Start-up BW“ durch. In der Wettbewerbsrunde 2019/2020 tourt der Gründungswettbewerb bereits zum siebten Mal durch Baden-Württemberg. Geschäftsideen in der Vorgründungsphase bis zu drei Jahre nach Gründung dürfen beim Start-up BW Elevator Pitch eingereicht und auf der Bühne präsentiert werden.

Die Gründerinnen, Gründer und Start-up-Teams haben jeweils drei Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Die Präsentationen erfolgen beim Elevator Pitch ohne digitale Medien wie PowerPoint-Folien oder Videos. Erlaubt ist die Verwendung von gedruckten Fotos, Schildern, Prototypen und Modellen.

Die Teams werden von der Jury anhand der Kriterien Geschäftsmodell (Qualität des Geschäftsmodells und Reifegrad des Konzepts, Kundennutzen und Marktchancen, Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells) und Präsentation (Inhalt und Struktur des Vortrags, Rhetorik und Bühnenpräsenz, Nutzung der zur Verfügung stehenden Zeit) bewertet. Die Zusammensetzung der Jury ist bei den regionalen Wettbewerben unterschiedlich. Folgende Jury-Mitglieder bewerteten die Pitches in Schwäbisch Gmünd:

  • Marina Zeisler | Cell Garden GbR
  • Julia Nicklas | BOS Connect GmbH
  • Sophie Horstmann | LAFAM Holding GmbH
  • Elisabeth Haun | Kreissparkasse Ostalb
  • Markus Schmid | Beteiligungsfonds Pegasus

Weitere Informationen

Mehr Infos zum „Start-up BW Elevator Pitch“ finden Sie unter www.startupbw.de/elevatorpitch

Videos: Die Pitch-Videos der ausgezeichneten Teams können demnächst auf folgendem YouTube Channel abgerufen werden: https://www.youtube.com/user/ElevatorPitchBW

Fotos: Die Bilder des Wettbewerbs werden zeitnah auf flickr veröffentlicht: https://www.flickr.com/photos/elevatorpitchbw/sets/

Sie können die Bilder unter der Creative-Commons-Lizenz unter Angabe der Quelle (Start-up BW Elevator Pitch) verwenden und weitergeben.