Pressemitteilung

Förderung
  • 20.12.2017

Wirtschaftsministerium fördert Neubau des GARP Bildungszentrums in Nürtingen mit rund 2,3 Millionen Euro

  • Bescheidübergabe am 20. Dezember 2017

Mit rund 2,3 Millionen Euro fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau den Neubau des GARP Bildungszentrums für die IHK Region Stuttgart am Standort Nürtingen. „Mit dem Neubau des GARP Bildungszentrums in Nürtingen wird die Bildungsstätte nicht nur energetisch und brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht, sondern vor allem auch technisch. Damit ist auch künftig eine Aus-, Fort- und Weiterbildung sichergestellt, die den neuesten technischen Anforderungen entspricht. Mit der Förderung tragen wir dazu bei, den Fach- und Führungskräftenachwuchs der mittelständischen Wirtschaft in Baden-Württemberg zu sichern“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids am Mittwoch (20. Dezember) in Stuttgart.

Insgesamt sind für die Maßnahme mehr als acht Millionen Euro veranschlagt. 2,3 Millionen Euro trägt das Land Baden-Württemberg, der Bund fördert den Neubau mit rund 3,6 Millionen Euro, den Rest trägt das GARP Bildungszentrum.

Ein flächendeckendes Netz überbetrieblicher Berufsbildungsstätten mit Werkstätten, Selbsttrainings- und Seminarräumen, das von den Organisationen und Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft getragen wird, ergänzt in vielen Berufen die duale Ausbildung durch entsprechende Lehrgänge und bietet vielfältige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen an.

Dies gilt insbesondere auch im Hinblick auf die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt. Die nachhaltigen Veränderungen der Qualifikationsanforderungen an die Beschäftigten erfordert eine Vermittlung zentraler Kompetenzen für die Anwendung neuer digitaler Zukunftstechnologien. Die überbetrieblichen Berufsbildungsstätten verfügen über optimale Lehr- und Lernbedingungen und helfen den technologischen und strukturellen Wandel der Wirtschaft zu bewältigen und Fachkräfte zu sichern.