Pressemitteilung

Arbeitsmarkt
  • 29.11.2018

Zumeldung: Arbeitsmarktzahlen November 2018

„Der Aufwärtstrend für den Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg hält auch im November weiter an. Mit einer Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent nehmen wir erneut eine Spitzenposition im Bundesvergleich ein. Die anhaltenden internationalen Unsicherheiten berühren die gute Stimmung auf dem Arbeitsmarkt im Südwesten derzeit nicht“, erklärte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Donnerstag (29. November) anlässlich der Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten in Stuttgart.

Im November 2018 waren in Baden-Württemberg nur noch knapp 185.000 Menschen ohne Arbeit. Das sind rund 1.400 Personen weniger als noch im Oktober 2018 und fast 13.000 weniger als im November 2017. Insgesamt waren bei den Agenturen der Bundesagentur für Arbeit im November fast 113.000 offene Stellen zur Vermittlung verfügbar. Das waren gut 5.000 bzw. 4,7 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

„Ich sehe in dieser hervorragenden Arbeitsmarktsituation auch einen Erfolg der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik der Landesregierung, die sich an den Wertevorstellungen der Sozialen Marktwirtschaft orientiert und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist“, sagte Hoffmeister-Kraut.

Vor allem Frauen mit einer Arbeitslosenquote von 2,9 Prozent und Jugendliche unter 25 Jahren mit einer Quote von nur noch 2,2 Prozent konnten im November von der hohen Nachfrage nach Arbeitskräften profitieren.

„Die rekordverdächtig niedrige Arbeitslosenquote von Jugendlichen unter 20 Jahren mit 1,3 Prozent zeigt auch, dass viele Schulabgänger problemlos in den Ausbildungsmarkt integriert werden konnten“, so die Ministerin weiter.