Stellenangebot: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Referatsleiter (w/m/d) (Volljurist oder einem Wirtschaftswissenschaftler mit betriebswirtschaftlichem oder volkswirtschaftlichem Schwerpunkt im Referat Unternehmensbetreuung

Beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ist in der Abteilung 4 (Mittelstand) im Referat 44 (Unternehmensbetreuung) baldmöglichst der Dienstposten

einer Referatsleiterin/eines Referatsleiters (w/m/d)
mit einer Volljuristin/einem Volljuristen
oder einer Wirtschaftswissenschaftlerin/einem Wirtschaftswissenschaftler
mit betriebswirtschaftlichem oder volkswirtschaftlichem Schwerpunkt

zu besetzen.

(unbefristete Beschäftigung im Beamten- oder Arbeitnehmerverhältnis in grundsätzlich teilbarer Vollzeit)

Ihre Aufgaben:

  • Sicherung des Wirtschafts- und Unternehmensstandorts Baden-Württemberg im Rahmen der Unternehmensbetreuung; Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsfördereinrichtungen im Land; programmatische Grundsatzarbeit für die einzelbetriebliche Wirtschaftsförderung; Anlaufstelle für Unternehmen mit Anfragen zur einzelbetrieblichen Wirtschaftsförderung des Landes
  • Entwicklung von Förderstrategien und Weiterentwicklung der einzelbetrieblichen Förderinstrumente im Hinblick auf die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung, die Transformation und den Strukturwandel der Wirtschaft
  • Begleitung und landesweite Koordinierung von Ansiedlungsvorhaben
  • Betreuung von Unternehmen bei Investitionsvorhaben und Krisenmanagement bei Problemlagen; Bearbeitung von Landesbürgschaften
  • Mitarbeit in den Bund-Länder-Ausschüssen „Bürgschaften“, „Garantien“, „Wirtschaftsförderung“ und „Gemeinschaftsaufgaben“; Vertretung im Bewilligungsausschuss der L-Bank und im Bürgschafts- und Garantieausschuss der Bürgschaftsbank

Der Aufgabenbereich beinhaltet neben den genannten Feldern auch die Vorgesetzten- und Leitungsverantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Referat.

Ihr Profil:

  • Bei Volljuristinnen/Volljuristen erste und zweite Staatsprüfung jeweils mindestens befriedigend, ansonsten überdurchschnittlicher Diplom-/Magisterabschluss an einer Universität oder ein überdurchschnittlicher Masterabschluss. Ein Masterabschluss muss in einem akkreditierten Studiengang abgelegt worden sein.
  • Bei einem Masterabschluss muss auch der berufsqualifizierende Abschluss in derselben Fachrichtung abgelegt worden sein.
  • Fähigkeit zur Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Sie bereits bewiesen haben
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Unternehmensfinanzierung und der Unternehmenshilfen sind von Vorteil
  • Fähigkeit zur Analyse schwieriger betriebswirtschaftlicher und unternehmensstrategischer Sachverhalte sowie hohe Lösungsorientierung
  • Hohes Maß an Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit, sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Überdurchschnittlich ausgeprägte Organisationskompetenz, hohe Belastbarkeit, überdurchschnittliches Engagement, Teamfähigkeit, Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen

Wir bieten:

  • Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe B 3 bewertet.
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Umfassendes Gesundheitsmanagement

Hinweise und Kontakt:

  • Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Informationen hierzu erhalten Sie hier
  • Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
  • Fragen zum Tätigkeitsfeld beantwortet Ihnen gerne Frau Abteilungsleiterin Rose Köpf-Schuler (Telefon 0711/123-2095).
  • Ihre Bewerbung wird bis zum 17. Juli 2020 unter Angabe der Kennziffer 715 an das

    Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
    Referat 12 Personal (Bewirtschaftung)
    Postfach 10 01 41
    70001 Stuttgart

    oder per E‑Mail an bewerbungen@wm.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im PDF-Format, max. 5 MB) erbeten.

    Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
     
  • Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung

Bewerbungsfrist: 17.07.2020