Stellenangebot: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus

Referentin / Referent im Referat Automobil- und Produktionsindustrie, Logistik

Im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg ist in der Abteilung 3 (Industrie, Innovation, wirtschaftsnahe Forschung und Digitalisierung) im Referat 33 (Automobil- und Produktionsindustrie, Logistik) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgender Arbeitsplatz

einer Referentin / eines Referenten (w/m/d) zu besetzen.
(im Wege einer Elternzeitvertretung in EG 13 TV-L oder Abordnung mit Bezügeübernahme bis 15. Januar 2024 in grundsätzlich teilbarer Vollzeit)

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung von technologie-, innovations- und industriepolitischen Fragen rund um die digitale Transformation in der Industrie („Industrie 4.0“), zu Schlüsseltechnologien wie Optische Technologien, Mikrosystem- und Nanotechnologie sowie zu der Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Kooperation mit Stellen innerhalb und außerhalb des Ministeriums im Aufgabenbereich, insbesondere die Betreuung der entsprechenden Branchen
  • Bearbeitung von Vorgängen des Landtags, der Wirtschaftsministerkonferenz und des Bundesrats in den oben genannten Themenbereichen
  • Erstellung von Entwürfen für Reden, Pressemitteilungen etc. sowie die Vorbereitung von Terminen der Amtsspitze in den zugeordneten Themenbereichen
  • Initiierung und Umsetzung von Fördermaßnahmen und Branchen-/Clusteraktivitäten

Ihr Profil:

  • Ingenieurin/Ingenieur (der Fachbereiche Maschinenbau, Produktionstechnik, Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Fahrzeugtechnik, Verfahrenstechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen) bzw. Physikerin/Physiker, Chemikerin/Chemiker, Informatikerin/Informatiker, Mathematikerin/Mathematiker oder Wirtschaftswissenschaftlerin/Wirtschaftswissenschaftler mit überdurchschnittlichem Diplom-/Magisterabschluss an einer Universität oder überdurchschnittlichem Masterabschluss. Ein Masterabschluss muss in einem akkreditierten Studiengang abgelegt worden sein.
  • Bei einem Masterabschluss muss auch der berufsqualifizierende Abschluss in derselben Fachrichtung abgelegt worden sein.
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sind erwünscht, aber nicht Bedingung.
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick, Teamorientierung, Belastbarkeit, sicheres Auftreten und ein überdurchschnittliches Engagement

Wir bieten:

  • Bezahlung nach E 13 TV-L im Wege einer Elternzeitvertretung oder Bezügeübernahme bei einer Abordnung bis 15. Januar 2024
  • Strukturierte Einarbeitung mit Patensystem
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Attraktive Regelung für mobiles Arbeiten
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW und JobBike BW
  • Umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Umfassendes Gesundheitsmanagement

Hinweise und Kontakt:

  • Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
  • Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
  • Fragen zum Tätigkeitsfeld beantwortet Ihnen gerne Herr Claus Mayer (Telefon 0711/123-2129) bzw. Herr Dr. Markus Decker (Telefon 0711/123-2430).
  • Ihre Bewerbung wird bis zum 19.08.2022 unter Angabe der Kennziffer 863 an das

    Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg
    Referat 12 Personal (Einzelfälle/Bewirtschaftung)
    Postfach 10 01 41
    70001 Stuttgart

    oder per E‑Mail an bewerbungen@wm.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im PDF-Format, max. 5 MB) erbeten.

    Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
     
  • Informationen zur Datenerhebung und –verarbeitung

Bewerbungsfrist: 19.08.2022