Stellenangebot: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Volljurist, Politikwissenschaftler, Verwaltungswissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler oder Wirtschaftsingenieur (w/m/d) im Referat Berufliche Weiterbildung

Im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg ist in der Abteilung 2 (Arbeit, berufliche Bildung, Fachkräftesicherung) im Referat 23 (Berufliche Weiterbildung) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

Volljuristin/Volljurist, Politikwissenschaftlerin/Politikwissenschaftler,
Verwaltungswissenschaftlerin/Verwaltungswissenschaftler,
Wirtschaftswissenschaftlerin/Wirtschaftswissenschaftler oder
Wirtschaftsingenieurin/Wirtschaftsingenieur
(w/m/d)
(befristete Beschäftigung in EG 13 TV-L oder Abordnung mit Bezügeübernahme bis 30. Juni 2023 in grundsätzlich teilbarer Vollzeit)

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption und Umsetzung neuer Landesprogramme, die im Rahmen des Konjunkturpaketes Baden-Württemberg vorgesehen sind und finanziert werden sollen, wie
    -  ein ergänzendes Landesprogramm zur Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen
       während des Bezuges von Kurzarbeitergeld
    -  ein Coaching-Programm „Qualifizierungsberatung und Personalentwicklung für
       KMU-Betriebe“
  • Durchführung einer landesweiten Informations- und Weiterbildungskampagne zur Bewusstseinsschärfung für die Bedeutung der beruflichen Weiterbildung bei spezifischen Zielgruppen und zur Werbung für eine stärkere Weiterbildungsbeteiligung
  • Durchführung einer Ausschreibung zur Entwicklung einer Dachmarke (inkl. Logo) zur Darstellung der vielfältigen Fördermaßnahmen des WM im Bereich der beruflichen Weiterbildung einschließlich deren Kommunikation nach außen
  • Koordination und Aufbereitung relevanter Informationen über Aktivitäten im Bereich der Beruflichen Bildung zur Berichterstattung gegenüber der Hausspitze, Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des WM und zur Kooperation mit anderen Partnern der beruflichen Weiterbildung

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Diplom-/Magisterabschluss an einer Universität oder überdurchschnittlicher Masterabschluss bzw. erste und zweite juristische Staatsprüfung mit jeweils einem mindestens befriedigenden Abschluss
  • Bei einem Masterabschluss muss auch der berufsqualifizierende Abschluss in einer der o.g. Fachrichtungen abgelegt worden sein
  • Von Vorteil sind
    - Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung
    - Kenntnisse in der beruflichen Weiterbildung und/oder der betrieblichen Personalentwicklung
  • Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln 
  • Belastbarkeit, Organisationsgeschick und Teamgeist

Wir bieten:

  • Bezahlung nach E 13 TV-L oder Bezügeübernahme bei einer Abordnung bis 30. Juni 2023
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Umfassendes Gesundheitsmanagement

Hinweise und Kontakt:

  • Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
  • Fragen zum Tätigkeitsfeld beantwortet Ihnen gerne Herr Dietmar Stengele (Telefon 0711/123-2605).
  • Ihre Bewerbung wird bis zum 06.11.2020 unter Angabe der Kennziffer 747 an das

    Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
    Referat 12 Personal (Bewirtschaftung)
    Postfach 10 01 41
    70001 Stuttgart

    oder per E‑Mail an bewerbungen@wm.bwl.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im PDF-Format, max. 5 MB) erbeten.

    Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.
  • Informationen zur Datenerhebung und –verarbeitung

Bewerbungsfrist: 06.11.2020