Einladung/Invitation

Der Donauraum in der Zeitenwende, 1. Juli 2022

Wir laden herzlich ein

zur Veranstaltung „Der Donauraum in der Zeitenwende: Wirtschaftspolitische Impulse u.a. aus der Donauraumstrategie“

am Freitag, 1. Juli 2022, 9:30 bis 16:00 Uhr,
Münsterplatz 50, 89073 Ulm

Entlang der Donau reihen sich neun EU-Mitgliedsstaaten und fünf nicht-EU-Länder, inklusive der Ukraine. Seit 2011 kooperieren diese im Rahmen der Donauraumstrategie mit dem Ziel, die Lebensqualität durch nachhaltige Entwicklung in der Donauregion zu verbessern und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu stärken. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg organisiert eine Fachveranstaltung, bei der Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft unter anderem darüber diskutieren, welches Ausmaß der Krieg in der Ukraine auf den Donauraum hat und wie grenzüberschreitende Wertschöpfungsketten resilienter gestaltet werden können.

Die Veranstaltung erfolgt auf Einladung und richtet sich hauptsächlich an Wirtschaftsvertreter, Verbände, Forschungseinrichtungen und kommunale Akteure aus dem Donauraum.

The Danube Region at the Turn of the Times

- Economic policy impulses from the EU Strategy for the Danube Region -

We cordially invite you

to the event "The Danube region in the turning point: economic policy impulses, among other things, from the Danube region strategy"

on Friday, July 1, 2022, 9:30 a.m. to 4:00 p.m.,
Münsterplatz 50, 89073 Ulm

Along the Danube, nine EU Member States and five non-EU countries, including Ukraine, line up. Since 2011, they have been cooperating within the framework of the EU Strategy for the Danube Region (EUSDR) with the aim of improving the quality of life through sustainable development in the Danube region and strengthening cross-border cooperation. The Ministry of Economic Affairs, Labour and Tourism of Baden-Württemberg is organising a special event during which experts from politics, business and science will discuss, among others, the impact of the war in Ukraine on the Danube region and how cross-border value chains can be made more resilient.

The event is upon invitation and is mainly aimed at business representatives, associations, research institutions and municipal stakeholders from the Danube Region.

Zur Anmeldung/ For Registration