INTERREG Europe

Interreg Europe (INTERREG C)

Interregionale Zusammenarbeit

  • Programmraum INTERREG Europe (Quelle: EU)

Im Vordergrund des Programms INTERREG EUROPE steht die effektive Umsetzung der EU-Kohäsionsinstrumente in den Bereichen Forschung und Innovation, Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), CO2-Reduzierung und Umwelt und Ressourceneffizienz. Dafür werden aus dem EFRE 359 Millionen Euro bereitgestellt. Der erste Call für Projekte wird voraussichtlich im Frühjahr 2015 stattfinden. Die Förderrate beträgt 85 bzw. 75 Prozent, abhängig von der Rechtsform der Partner.

INTERREG EUROPE ist die dritte Ausrichtung der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit und soll zum so genannten "Policy-Learning" zwischen Behörden anregen, um die Leistung der politischen Maßnahmen und Programme für die regionale Entwicklung zu verbessern. Behörden in ganz Europa können sich im Rahmen in INTERREG EUROPE über gute Praktiken und Ideen zur Funktionsweise des öffentlichen Verwaltungshandelns austauschen, um ihre Strategien für die Bürger vor Ort zu verbesseren. Neben der Möglichkeit in Projekten kooperieren zu können, stehen Plattformen für die vier Förderthemen zum kontinuierlichen Austausch zur Verfügung.

Teilnehmerstaaten

INTERREG EUROPE unterstützt die interregionale Zusammenarbei in 30 Ländern - 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Schweiz und Norwegen. Im Gegensatz zur grenzüberschreitenden und transnationalen Zusammenarbeit gibt es hier innerhalb Europas keine abgegrenzten Kooperationsräume. Projektpartner können europaweit miteinander kooperieren.

Förderthemen

  • Forschung, technologische Entwicklung und Innovation
  • Wettbewerbsfähigkeit von KMU
  • CO2-arme Wirtschaft
  • Umwelt und Ressourceneffizienz

Ansprechpartner für INTERREG EUROPE

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Neues Schloss, Schlossplatz 4
70173 Stuttgart

Dr. Susanne Ast
Tel: +49 711 123-2712
susanne.ast@wm.bwl.de


Fußleiste