Überblick

Überblick

INTERREG V ab 2014

  • Logo INTERREG

Mit Beginn der neuen EU-Förderperiode 2014 - 2020 stellen sich auch die Programme zur europäischen Territorialen Zusammenarbeit (ETZ) - besser bekannt als INTERREG - neu auf. INTERREG ist wie alle übrigen EU-Programme eingebunden in die Aufgaben und Ziele der EU-Strategie 2020 für ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum in Europa.

Die INTERREG-Programme sind inhaltlich mehr konzentriert und sehen eine stärkere Ergebnisorientierung vor.

Mit ersten Projektaufrufen ist zum Jahresbeginn 2015 zu rechnen. Genauere Informationen zu den Aufrufen und Programminhalten der neuen Programme erhalten Sie über die entsprechenden Internetseiten der Programme sowie - in der Ausrichtung B - über die Seite des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft informiert Sie auf diesen Seiten über die INTERREG B Programme und INTERREG EUROPE.

Folgende drei INTERREG-Ausreichungen werden unterschieden:

INTERREG A: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Besondere Herausforderungen und Themen in Grenzregionen werden in definierten Kooperationsräumen über gemeinsame Projekte bearbeitet. Baden-Württemberg ist an den Kooperationsräumen Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein und Oberrhein  beteiligt. Die Koordination erfolgt durch das Staatsministerium.
Kooperationsraum Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein
Kooperationsraum Oberrhein
Staatsministerium Baden-Württemberg

INTERREG B: Transnationale Zusammenarbeit

Hier geht es um nachhaltige und ausgewogene Entwicklung der jeweiligen Kooperationsräume, um Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit lokaler und regionaler Akteure sowie um den Aufbau langfristiger Kooperationsbeziehungen in bestimmten, für die Regionalentwicklung wichtigen Themenfeldern, wie Innovation, Umwelt- und Ressourcenschutz oder CO2-armer Verkehr. Insbesondere zur Unterstüzung der Makroregionalen Strategien des Donau- sowie des Alpenraumes (EUSDR bzw. EUSALP) wurde das Thema der Stärkung von Verwaltungskapazitäten ("good Gouvernance") in die betreffenden Programme aufgenommen. Ansprechpartner für alle INTERREG B-Programme ist das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft.
INTERREG B

INTERREG Europe: Interregionale Zusammenarbeit

Im Vordergrund des Programms INTERREG EUROPE (bisher INTERREG C) steht die effektivere Umsetzung der EU-Strukturförderprogramme und -maßnahmen einschließlich der ETZ bzw. INTERREG. INTERREG Europe richtet sich dabei in erster Linie an öffentliche Akteure und Behörden aus den Regionen, wobei es auch hier eine Konzentration auf die für die EU-Strategie 2020 relevanten Themenfelder gibt.
INTERREG Europe


Checkliste

Wie kann ich mitmachen?

Von der Idee
zum Antrag.

Mehr

 

 

Ein Mann sitzt am Schreibtisch und überlegt (Foto: mediaphotos, iStock)

Ratgeber

EU-Förderprogramme für den Mittelstand

Verschiedene Ratgeber
zum herunterladen
oder bestellen

Mehr

Titel des EU-Förderlotsen

Fußleiste