Workshop

Kapitalisierung transnationaler Kooperation für Unternehmen - Workshop

Wie können die Ergebnisse transnationaler Kooperationen für kleine und mittlere Unternehmen noch besser nutzbar gemacht werden? Unter dieser Leitfrage lädt Sie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau herzlich zum Workshop „Kapitalisierung transnationaler Kooperation für Unternehmen“ ein. Der Workshop findet statt am:

Freitag, 10. Mai 2019, Haus der Wirtschaft, Raum Karlsruhe,  10:30 – 14:00 Uhr

Ab 10:30 Uhr

Einordnung durch Dr. Stefanie Hinz, Abteilungsleiterin „Strategie, Recht, Außenwirtschaft und Europa“ im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Ergebnispräsentation der Studie „ Kapitalisierung transnationaler Kooperation für KMU im Bereich Innovation“ Tim Brauckmüller, atene KOM

Vorstellung des Entwurfs des Förderprogramms „Kapitalisierung transnationaler Kooperation für die betriebliche Praxis“  des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Dr. Frank Speier, Referatsleiter „Wirtschaftspolitik in Europa“

Ab 12:00 Uhr          

Mittagsimbiss

Raum für weitere Fragen zum Förderprogramm

Austausch und Vernetzung

Ca. 14:00 Uhr          

Ende der Veranstaltung

Kern des Workshops ist die Vorstellung eines neuen Förderprogramms „Kapitalisierung transnationaler Kooperation für die betriebliche Praxis“ des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg (Größenordnung: bis zu 25.000. Euro je Fördermaßnahme). Ziel des Förderprogramm ist es, die Weiterverbreitung und bessere Nutzbarmachung von (intendierten und nicht-intendierten) Ergebnissen transnationaler Projekte in und für KMU nachhaltig zu verbessern.

Basierend auf einer Auswertung der aktuellen Förderperiode sind u.a. folgende Themen für eine Antragsstellung im Rahmen des Förderprogramms denkbar:

  1. Smart Technology / Industry
  2. Reduzierung von Emissionen / Naturschutz / Biodiversität / Bioökonomie
  3. Urbanes Leben und Nachhaltigkeit
  4. Stärkung der rechtlichen Rahmenbedingungen und finanziellen Infrastruktur
  5. Transnationale Vernetzung durch Cluster und Ausbilden von Kompetenzen

Die Zielgruppe der Veranstaltung sowie des Förderprogramms sind Multiplikatoren für KMU (Wirtschaftsförderer, Kammern etc.), Projektpartner aus INTERREG B - Projekten oder den EU-Makrostrategien für den Alpen- und Donauraum sowie Dritte, die ebenso die Ergebnisse für ihre Arbeit mit oder in Unternehmen nutzen wollen. Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen und bitten um Anmeldung bis spätestens 6. Mai 2019.

Zur Online-Anmeldung