Konjunktur

Konjunktur

Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

  • Großbaustelle in der Nacht (Quelle: Eisenhans, Fotolia)

Die baden-württembergische Wirtschaft blieb 2016 auf einem hohen Wachstumskurs. Mit einer Steigerung der wirtschaftlichen Leistung um 2,2 Prozent lag das Wirtschaftswachstum über dem bundesweiten Wachstum von 1,9 Prozent.

Getragen wurde der Aufschwung insbesondere von der Bauwirtschaft und den Dienstleistungssektoren sowie dem dort stattfindenden kräftigen Beschäftigungsaufbau. Die stabile Lohnentwicklung und die niedrigen Preissteigerungsraten haben den privaten Konsum lebhaft expandieren lassen. Die Industrie leistete diesmal nur einen unterdurchschnittlichen Beitrag, weil die Auslandsnachfrage keine nennenswerte Belebung erfuhr.

Für die baden-württembergische Wirtschaft hat das Jahr 2017 gut begonnen. Die aktuellen Konjunkturindikatoren und die Unternehmensumfragen lassen auf eine Fortsetzung des Wachstumstrends schließen. Die exportintensive Wirtschaft dürfte von der Aufhellung der weltwirtschaftlichen Konjunkturerwartung sowie von der positiven Entwicklung in der Eurozone profitieren. Nach der Brexit-Entscheidung und den von den USA angekündigten Politikmaßnahmen z.B. in Richtung Handelsbeschränkung sind für das außenwirtschaftliche Umfeld kurzfristig zwar keine negativen Auswirkungen zu verzeichnen, dennoch bestehen diesbezüglich aber Unsicherheiten, da vor allem die stark im Außenhandel engagierten Unternehmen erst einmal abwarten, wie sich die Rahmenbedingungen für den Welthandel entwickeln werden.

Alles in allem dürfte die positive konjunkturelle Grundtendenz aber anhalten und der Aufschwung sich fortsetzen.


Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Fußleiste