Technologietransfer Baden-Württemberg

Technologietransfer Baden-Württemberg

Flächendeckend und effizient: Technologietransfer Baden-Württemberg

  • Zwei Frauen und zwei Männer in einer Besprechung (Quelle: syda productions, Fotolia)

    12

  • Schematische Darstellung des Transferprozesses (Quelle: Fraunhofer IAO)

    Bild: Fraunhofer IAO

    22

Baden-Württemberg verfügt über ein flächendeckendes und effizientes Technologietransfersystem mit mehr als 1.500 Institutionen, die Wissen und neue Technologien aus der Forschung in die betriebliche Praxis bringen.

Neben den Einrichtungen der wirtschaftsnahen Forschung - dazu gehören die Innovationsallianz BW, die Institute der Fraunhofer Gesellschaft und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt - steht den Unternehmen des Landes ein dichtes Netz von Anlauf- und Kontaktvermittlungsstellen bei den Wirtschaftsorganisationen (Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und Fachverbänden, wie beispielsweise der Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V., RKW Baden-Württemberg) zur Verfügung.

»Der Erfolg der baden-württembergischen Wirtschaft fußt maßgeblich auf der weltweiten Technologieführerschaft ihrer Unternehmen.«

Prof. Dr.-Ing Wilhelm Bauer, Technologiebeauftragte der Landesregierung

Die Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung unterstützt mit ihren rund 600 meist an Hochschulen betriebenen, fachlich orientierten Steinbeis-Zentren in Baden-Württemberg vor allem kleine und mittlere Unternehmen durch Beratung, Schulung und Durchführung von konkreten Entwicklungsaufträgen. Kurzberatungen für mittelständische Unternehmen mit Sitz in Baden-Württemberg sind kostenlos. Für den Technologietransfer durch Köpfe in Form von neu gegründeten technologieorientierten Unternehmen bieten die in Baden-Württemberg bestehenden Technologiezentren einschließlich der Bioparks und Softwarezentren als Incubatoren günstige Voraussetzungen für die Startphase.

Den Technologietransfer im Land weiter zu stärken, gehört auch zu den zentralen Aufgaben des Technologiebeauftragten, Prof. Dr. Wilhelm Bauer, den die Landesregierung Ende 2016 berufen hat.

Aktuelle Projekte im Bereich Technologietransfer

Technologietransferinitiative der Innovationsallianz BW

  • Im Rahmen dieses Projekts fördert das Wirtschaftsministerium eine zentrale Anlaufstelle für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Innovationsallianz Baden-Württemberg (innBW). Ziel des auf drei Jahre finanzierten Projektes ist es, die vorhandenen Technologieangebote der innBW noch bekannter zu machen und zusätzliche Impulse für weitere Kooperationen zwischen Unternehmen und den Instituten der innBW zu geben. So können sich Unternehmen an diese Stelle wenden und erhalten Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Kooperationspartner für Forschungsprojekte auf Seiten der Innovationsallianz.

    Weitere Informationen unter InnBW

Innovation Angels

  • Mit Förderung des Wirtschaftsministeriums führt die Steinbeis Beratungszentren GmbH das Modellprojekt Innovation Angels durch, um Kooperationen zwischen Unternehmen im Bereich von Forschung und Entwicklung zu fördern. Auf Basis der Erfahrung von erfolgreichen Innovationsexperten (i.d.R. erfahrene Unternehmer oder Geschäftsführer) und unter Nutzung von bewährten Steinbeis-Instrumenten werden dabei Methoden und Prozesse des Technologietransfers zwischen Unternehmen entwickelt.

    Weitere Informationen unter Transfermagazin.Steinbeis

Handwerk international innovativ

  • In diesem vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekt wird durch das Steinbeis-Europa-Zentrum und Handwerk International Baden-Württemberg ein Angebot zur Identifizierung, Sensibilisierung und Beratung innovations- und exportfähiger Unternehmen aus dem Handwerk entwickelt und eingesetzt. In einem ersten Schritt sollen die Innovations- und Exportpotenziale kleiner und mittlerer Handwerksunternehmen ermittelt werden. Anschließend werden die so identifizierten innovations- und exportfähigen Unternehmen informiert und sensibilisiert, bevor ihnen schließlich gezielte Beratungs- und weitere Unterstützungsangebote unterbreitet werden.

    Weitere Informationen unter Steinbeis-Europa


Ansprechpartner

Telefon_Fotolia 220x115

Dr. Christian Renz

Referat Industrie- und Technologiepolitik

Schlossplatz 4
Neues Schloss
70174 Stuttgart

Fußleiste