Förderprogramme und Aufrufe

18 Förderprogramme gefunden

    • Ausbildung

    Azubi im Verbund - Ausbildung teilen

    Betriebe, die nicht in der Lage sind, das gesamte Spektrum der in den Ausbildungsverordnungen vorgeschriebenen fachpraktischen Ausbildungsinhalte abzudecken, können sich mit anderen Betrieben zu einem Verbund zusammenschließen. Gefördert werden die Zusatzkosten der Ausbildung in einem anderen Betrieb. Die Dauer der Ausbildung in diesem Betrieb muss mindestens 20 Wochen betragen.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Azubi transfer - Ausbildung fortsetzen

    Gefördert wird die Übernahme von Auszubildenden nach Insolvenz oder unvorhersehbarer Schließung ihres bisherigen Ausbildungsbetriebs.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Erfolgreich ausgebildet - Ausbildungsqualität sichern

    Landesweit werden rund 20 Ausbildungsbegleiterinnen und -begleiter bei 13 Trägern gefördert. Sie unterstützen Auszubildende sowie Ausbilderinnen und Ausbilder in den Betrieben individuell, wenn ein Ausbildungsverhältnis gefährdet ist.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Euregio-Zertifikat für Auszubildende

    Gefördert wird ein berufliches Auslandspraktikum (4 Wochen oder 2 x 3 Wochen) im grenznahen Oberrheingebiet während der Ausbildung.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Förderung von überbetrieblichen Berufsbildungsstätten

    Gefördert wird der Grunderwerb, der Neubau von Bildungszentren, die Erstausstattung, die bauliche Modernisierung von Bildungszentren und die Modernisierung der Ausstattung.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Initiative Ausbildungsbotschafter/-innen

    Die "Initiative Ausbildungsbotschafter/-innen" des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau wird erneut ausgeschrieben. Das Programm läuft vom 1. August 2018 bis 31. Dezember 2020. Ausbildungsbotschafter/-innen informieren und werben an Schulen für eine Berufsausbildung.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Integration durch Ausbildung - Perspektiven für Flüchtlinge (Kümmerer)

    Gefördert werden landesweit so genannte "Kümmerer", die ausbildungsreife Flüchtlinge mit Bleibeperspektive auf dem Weg in ein Praktikum und die Ausbildung unterstützen.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Lernfabriken 4.0

    Ziel des Förderprogramms ist es, „Lernfabriken 4.0“ oder „Lernlaboren 4.0“ für Handwerk und Handel an beruflichen Schulen im Land auszubauen. Damit soll die Digitalisierung in der Wirtschaft für Nachwuchskräfte und Beschäftigte fassbar werden.

    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    Menschen mit Migrationshintergrund in Aus- und Weiterbildung bringen

    Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und Landesmitteln werden landesweit mehr als 40 Berufswerberinnen und -werber mit Migrationshintergrund gefördert. Sie informieren Jugendliche und deren Eltern in der jeweiligen Muttersprache über die berufliche Ausbildung und das breite Spektrum der rund 330 Ausbildungsberufe.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    ProBeruf - Berufserprobung für Gymnasien - "ProBerufGYM"

    Ein gemeinsames Ziel des Bundes und des Landes Baden-Württemberg ist es, allen Jugendlichen einen nahtlosen Übergang von der Schule in den Beruf zu ermöglichen.
    Weitere Informationen


Förderprogramme und Aufrufe