Chemie und Pharmazie

Chemie und Pharmazie

Eine große Branche im verarbeitenden Gewerbe

  • Bunte Pillen (Quelle: iStock)

Produkte der chemischen Industrie sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Entsprechende Bedeutung hat die chemische Industrie für unsere Wirtschaft, als Rohstoff-Produzent oder als Zulieferer für viele Bereiche unserer Industrie.

Baden-Württemberg ist mit knapp 500 Unternehmen und rund 100 000 Beschäftigten deutschlandweit einer der führenden Standorte der chemischen Industrie. Mit einem Anteil von rund 10 Prozent am Gesamtumsatz gehört die chemische Industrie zu den drei größten Branchen des verarbeitenden Gewerbes in Baden-Württemberg.

Innerhalb der chemischen Industrie Baden-Württembergs ist der Pharmabereich die größte Teilbranche: 138 Arzneimittelhersteller mit knapp 40 000 Beschäftigten machen Baden-Württemberg zum Standort Nummer eins in Deutschland. Dabei reicht das Spektrum von forschenden Pharmakonzernen über mittelständische Arzneimittelhersteller bis hin zur Herstellung wichtiger Generika. Eine Spezialität der Arzneimittelherstellung in Baden-Württemberg ist die Produktion und der Vertrieb von Arzneimitteln der besonderen Therapieeinrichtungen wie zum Beispiel Homöopathie und pflanzliche Wirkstoffe. In diesem Bereich ist Baden-Württemberg der führende Standort in Europa.


Banner zum Clusterportal Baden-Württemberg

Fußleiste