Media

 
Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hält eine Rede auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)
Brexit
  • 26.11.2018

Wirtschaftskongress Brexit 2018

  • Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hält eine Rede auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hält eine Rede auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hält eine Rede auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Publikum beim Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Blick in den Saal 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stehen im Saal (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut spricht mit Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hält eine Rede auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hält eine Rede auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hält eine Rede auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Prof. Achim Wambach vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Blick in den Saal (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Blick in den Saal 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Blick auf die Zuhörer beim Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Zuhörer beim Wirtschaftskongress Brexit 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Podiumsdiskussion beim Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Podiumsdiskussion 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Gruppenbild mit Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Gruppenbild mit Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Zwei Männer und eine Frau unterhalten sich auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Gespräch zwischen Teilnehmern 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de

  • Drei Männer und eine Frau unterhalten sich vor einem Infostand auf dem Wirtschaftskongress Brexit (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

    Gespräch an einem Infostand 
    Bild: Sascha Baumann / all4foto.de


In Anbetracht des nahenden Brexit haben am 26. November 2018 rund 400 Vertreterinnen und Vertreter aus baden-württembergischen Unternehmen den Wirtschaftskongress Brexit genutzt, um sich über die aktuelle Verhandlungslage, wirtschaftliche Konsequenzen des Brexit sowie konkrete Vorbereitungsmöglichkeiten zu informieren. Der Kongress wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau gemeinsam mit dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung und den Wirtschaftsverbänden des Landes initiiert. 

Zur Pressemitteilung

Zurück zur Übersicht