Publikation

Publikation

Titel des Endberichts Evaluation Passiv-Aktiv-Tausch PAT

Endbericht Evaluation Passiv-Aktiv-Tausch PAT

Die Studie des Instituts für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik GmbH (ISG) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat das Programm „Modellhafte Entwicklung eines sozialen Arbeitsmarktes  -  Passiv-Aktiv-Tausch (PAT)" im Rahmen des Landesarbeitsmarktprogramms evaluiert und signifikant positive Beschäftigungseffekte festgestellt, welche die realistischen Erwartungen weit übertroffen haben. So haben, laut der Studie, mehr Menschen eine ungeförderte Beschäftigung gefunden, als dies ohne PAT-Förderung möglich gewesen wäre.

Der PAT ermöglicht Langzeitarbeitslosen mit mehrfachen Vermittlungshemmnissen eine über Landes- und Jobcentermittel finanzierte sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Bestandteil ist eine sozialpädagogische Begleitung, die zur Integration beiträgt. Bis Ende 2016 haben 39 der 44 Stadt- und Landkreise an dem Programm teilgenommen. Die Landesfinanzierung betrug jährlich 4 Millionen Euro, für das Jahr 2016 wurden 1,3 Millionen Euro bewilligt. Über die gesamte Programmlaufzeit konnten über 1.100 Personen am PAT teilnehmen, die 562 Plätze waren größtenteils konstant besetzt.

Herausgeber: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau
Publikationsart: Broschüre
Format: DIN A4
Seitenzahl: 154
Publikationsdatum: 09/2016

Zurück zur Liste

Warenkorb

Im Warenkorb finden Sie eine Übersicht über alle ausgewählten Artikel.

0 Artikel im Warenkorb

Ansprechpartner

Telefon_Fotolia 220x115

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau


Sekretariat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fußleiste