Tourismuspolitik

Gremien und Netzwerke

Symbole für Netzwerke auf buntem Hintergrund

Die Tourismusbranche vereint eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure, deren Interessen alle berücksichtigt werden müssen. Für eine bessere Abstimmung und einen stetigen Informationsaustausch sind beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus zwei tourismuspolitische Gremien eingerichtet. Neben diesen Gremien ist der Austausch unter allen Leistungsträgerinnen und Leistungsträgern im Tourismus wichtig. Das Tourismusnetzwerk Baden-Württemberg soll alle Touristikerinnen und Touristiker dabei unterstützen, sich zu vernetzen und auszutauschen.

Tourismusbeirat

Der Tourismusbeirat Baden-Württemberg ist ein tourismuspolitisches Gremium, welches die wichtigsten Akteurinnen und Akteure der Tourismusbranche zusammenbringt.  Er hat beratende Funktion in tourismuspolitischen Themenbereichen.

Mitglieder im Tourismusbeirat Baden-Württemberg sind die tourismuspolitischen Sprecher der Landtagsfraktionen, Vertreter des Landkreistages, des Städtetages und des Gemeindetages, der Industrie- und Handelskammer, des Tourismusverbandes Baden-Württemberg, des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg und des DEHOGA Baden-Württemberg.

Der Tourismusbeirat tritt in der Regel mindestens einmal jährlich zusammen.

Steuerungsgremium zur Begleitung der Umsetzung der Tourismuskonzeption

Im Rahmen des Umsetzungsmanagements zur Tourismuskonzeption wurde das „Steuerungsgremium zur Begleitung der Umsetzung der Tourismuskonzeption“ als Arbeitsgremium installiert. Dieses dient dem Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Akteurs- und Interessengruppen im baden-württembergischen Tourismus und setzt Impulse für die nächsten Schritte zur Zielerreichung der Tourismuskonzeption.

Im Steuerungsgremien sind die Vertreterinnen und Vertreter der wichtigsten Branchenverbände, der Großschutzgebiete, des Landkreistages, des Städtetages und des Gemeindetages vertreten. Außerdem sind auch die Destinationsmanagementorganisationen Teil des Gremiums.

Dieses Arbeitsgremium kommt in der Regel in ein bis zwei Sitzungen jährlich zusammen.

Netzwerke – Basis zur Bildung strategischer Wettbewerbsvorteile im Tourismus

Netzwerke und Zusammenarbeit sowie Wissenstransfer und Knowhow-Vermittlung sind für die Stärkung des Tourismus im Land essenziell. Die Einzelkampfstrategie funktioniert bei einem so heterogenen Produkt nicht - vielmehr geht es darum zu kooperieren, sich untereinander auszutauschen und voneinander zu lernen. Sodass dem Gast ein harmonisches und stimmiges Erlebnis im Urlaubsland Baden-Württemberg geboten werden kann.

Mit dem Tourismusnetzwerk Baden-Württemberg wird allen Touristikerinnen und Touristikern sowie Partnern im Land eine gemeinsame, interaktive, digitale Plattform geboten. Ziel ist es Informationen, Neuigkeiten, Wissen und Veranstaltungen mit der baden-württembergischen Tourismus-Community zu teilen.