Gründerland Baden-Württemberg

Startschuss für eine neue Gründerzeit

Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)

In Baden-Württemberg gibt es von Mannheim bis zum Bodensee ganz unterschiedliche Start-up-Szenen mit völlig verschiedenen Branchen- und Technologieschwerpunkten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Business to Business-Geschäftsmodellen. Hier ist unser Land national die Nr. 1 und kann sich auch international sehen lassen.

Baden-Württemberg braucht innovative und engagierte Existenzgründerinnen und -gründer, die die Zukunft unserer mittelständisch geprägten Wirtschaft mitgestalten, damit diese weiterhin stark und wettbewerbsfähig bleibt. Baden-Württembergs Ruf als Gründerland bekannter zu machen und zu stärken, ist daher ein wichtiges wirtschaftspolitisches Ziel der Landesregierung.

Landeskampagne Start-up BW

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat deshalb eine neue Landeskampagne Start-up BW gestartet. Ihre zentrale Aufgabe ist es, die regionalen Start-up-Landschaften und die Stärken Baden-Württembergs als Start-up-Standort verstärkt zu bündeln und dessen Attraktivität national wie international sichtbarer zu machen.

Hierzu stellt das Wirtschaftsministerium eine neue Internetplattform bereit, die in kompakter Form die Landschaft der regionalen Ökosysteme und aller gründungsrelevanten Einrichtungen abbildet. Startupbw.de ermöglicht eine transparente Gesamtschau und eine treffsichere Navigation zum richtigen Netzwerkpartner, Start-up, Finanzier, Corporate oder Mittelständler.

Die Kampagne „Start-up BW“ beinhaltet darüber hinaus ein Maßnahmenpaket, mit dem Start-ups im Land auf vielfältige Weise gefördert werden. Eine Übersicht der Maßnahmen finden Sie auf der Seite Start-up BW.

Neben neuen Maßnahmen für innovative und wachstumsorientierte Start-ups werden auch bestehende, erfolgreiche Konzepte zur Gründerungsförderung fortgesetzt.