Bildcollage verschiedener Berufe

Landesprogramm „Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt“

Im Mittelpunkt des neuen Landesprogramms „Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt“ stehen Menschen, die Schwierigkeiten haben auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Unterstützt werden vor allem Langzeitarbeitslose, junge Menschen ohne Berufsausbildung, Alleinerziehende, ältere Menschen und Migrantinnen und Migranten beim Arbeitsmarktzugang. Das Wirtschaftsministerium stellt von 2020 bis 2022 insgesamt rund 9,3 Millionen Euro für das Landesprogramm zur Verfügung. Das Landesprogramm besteht aus mehreren Bausteinen mit unterschiedlicher Zielrichtung.

Mutter mit ihren zwei Töchtern
  • Landesprogramm Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Beschäftigungs­förderung und Jugendhilfe

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die bessere Verknüpfung von Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe. An 22 Projektstandorten in Baden-Württemberg werden zehn bis fünfzehn Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem minderjährigen Kind intensiv betreut.

Eine Frau schreibt den Text "What´s next?" in ihr Notizbuch
  • Landesprogramm Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Arbeitslosenberatungs­zentren

Arbeitslosenberatungszentren sind kostenlose Beratungsstellen für arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen. Sie informieren über Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, beraten zu wirtschaftlichen und psychosozialen Situationen und gewähren rechtskreisübergreifende Unterstützung bei rechtlichen Fragen.

Eine Blume wächst auf dem Kopf einer Frau - symbolisch für kreative Ideen
  • Landesprogramm Neue Chacen auf dem Arbeitsmarkt

Ideenwettbewerb

Bei der Integration in Arbeit tun sich Frauen/Erziehende in Bedarfsgemeinschaften sowie Menschen, die älter als 50 Jahre sind öfters schwer. Wir bieten für diese Personen Unterstützung an.

Ein Mann schreibt mit Kreide auf eine Tafel. Das Wort Vollzeit ist durchgestrichen. Darunter steht das Wort Teilzeit.
  • Landesprogramm Neue Chancen auf dem Arbeitmarkt

Teilzeitausbildung - eine große Chance

Das Netzwerk Teilzeitausbildung informiert landesweit über die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung und fördert die Umsetzung und Verbreitung der Teilzeitausbildung in Baden–Württemberg. Ziel ist die Teilzeitausbildung in Baden-Württemberg bekannter zu machen und Betriebe für dieses Thema zu sensibilisieren.