Landesprogramm "Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt"

Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken (BeJuga)

Mutter mit ihren zwei Töchtern

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die bessere Verknüpfung von Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe. An 22 Projektstandorten in Baden-Württemberg werden zehn bis fünfzehn Bedarfsgemeinschaften (Eltern oder Alleinerziehende im SGB II - Leistungsbezug) mit mindestens einem minderjährigen Kind intensiv betreut.

Die Stabilität der Familie und der erwachsenen Personen im Familiensystem sind Voraussetzung für eine Arbeitsaufnahme sowie für eine gute Entwicklung und faire Bildungschancen der Kinder, „starke Eltern sind gut für starke Kinder“. Mit BeJuga soll der Kreislauf durchbrochen werden, dass Kindern aus Familien im Sozialleistungsbezug im späteren Leben häufiger ebenfalls sozialhilfeabhängig werden. Armutsrisiken dürfen sich nicht über Generationen hinweg halten. Ziel der Förderung ist es daher den betroffenen Bedarfsgemeinschaften eine ganzheitliche Unterstützung anzubieten und einen niederschwelligen Zugang zu weiterführenden Beratungs-, Betreuungs- und Beschäftigungsangeboten zu ermöglichen.

Die guten Erfahrungen aus dem zunächst im Juli 2017 an zwölf Standorten angelaufenen Projekt sowie die positiven Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung haben gezeigt, dass die Unterstützungsleistungen von den Bedarfsgemeinschaften sehr gut angenommen werden und der Bedarf sehr groß ist. Das erfolgreiche Projekt wurde daher seit Januar 2020 weiter ausgebaut. 

Das Fördervolumen beträgt seit 2020 pro Standort 75.000 Euro pro Jahr, insgesamt 1,65 Mio. Euro pro Jahr.

Evaluation des Modellprojekts "Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken (BeJuga)" (PDF)

Übersicht über die Träger (BeJuga) (PDF)

Präsentationsmaterialien der Fachtagung "Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken" am 9. September 2019:

Präsentation "Beschäftigungsförderung und Jugendhilfe gemeinsam anpacken" (BeJuga) – Vorstellung der Evaluationsergebnisse" von Jutta Henke (PDF)

Präsentation "Alles aus einer Hand - Waum rechtsübergreifendes Arbeiten zu einer doppelten Dividende führt" von Univ.-Prof. em. Dr. sc. oec. Uta Meier-Gräwe (PDF)

Präsentation "ABF - Assistenz für Beruf und Familie" von Ralf Nuglisch (PDF)

Film "Präsentation Tandem II" von Karin Woyta (MP4)