Pressemitteilung

Ausstellung
  • 18.09.2018

Wirtschaftsministerin eröffnet Ausstellung für Metallbearbeitung

  • AMB 2018

    Bild: Messe Stuttgart

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat am Dienstag (18. September) in Stuttgart die Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung (AMB) eröffnet. Die AMB gilt als Leitmesse für die Werkzeugmaschinen- und Präzisionswerkzeugindustrie und zählt weltweit zu den TOP 5 in diesen Branchen.

„Baden-Württemberg soll auch im digitalisierten Zeitalter führender Innovations- und Wirtschaftsstandort bleiben. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen wir noch mehr Tempo in der Digitalisierung unserer Wirtschaft – insbesondere im Mittelstand. Mit der Digitalisierung und dem Leichtbau greift die AMB 2018 zwei Innovationstrends auf, die für unsere mittelständisch geprägte Industrie im Land hohe Bedeutung haben“, sagte Hoffmeister-Kraut. Sie erhoffe sich von der Leitmesse daher wesentliche Impulse für die Wirtschaft im Land.

Wertschöpfung steigern durch Digitalisierung
Mit der Digitalisierung von industriellen Prozessen verändere sich die Arbeitswelt in den Fabriken in immer stärkerem Ausmaß. Lösungen und Anwendungen zur Künstlichen Intelligenz leisteten einen entscheidenden Beitrag, um diese Herausforderungen zu bewältigen, so die Ministerin: „Neuartige Produktionssysteme mit smarten Maschinen und einer durchgängigen IT-Vernetzung bieten ein enormes Innovationspotenzial.“

Deshalb müssten alle Akteure im Land gemeinsam dafür sorgen, dass Anwendungen von Künstlicher Intelligenz in Baden-Württemberg entwickelt und umgesetzt werden, betonte Hoffmeister-Kraut. Als führende Region der Werkzeugmaschinen- und Präzisionswerkzeugindustrie in Deutschland habe der Standort beste Voraussetzungen, um als Leitanbieter für die Produktionstechnik und Fabriken der Zukunft voran zu gehen.

Nachdem sich Auftragseingang, Beschäftigung und Produktion in der Industrie für Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeuge schon 2017 auf Rekordniveau bewegt hätten, setze sie auf eine weiter anhaltende Tendenz nach oben und eine überproportional gute Entwicklung, die die Wirtschaftsleistung im Land insgesamt stimuliere.

Die AMB 2018
Nach der Eröffnung der neuen Paul-Horn-Halle (Halle 10) Anfang des Jahres 2018 ist die AMB erstmals auf über 120.000 m² Ausstellungsfläche präsent. Mehr als 1.500 Aussteller aus über 30 Ländern präsentieren ihre neuesten Entwicklungen bei Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeugen und zugehöriger Peripherie für die spanabhebende Metallbearbeitung. Allein aus Baden-Württemberg sind rund 600 Aussteller vertreten. Die AMB 2018 erwartet bis 22. September mehr als 90.000 Fachbesucher auf dem Messegelände Stuttgart.