Pressemitteilung

Wohnungsbau
  • 05.09.2018

Wohnungsbauministerin zur Sonder-Bauministerkonferenz

Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat anlässlich der Sonder-Bauministerkonferenz, an der sie am Mittwoch (5. September) in Berlin teilnahm, begrüßt, dass das Thema Wohnungsbau auch auf Bundesebene verstärkt in den Fokus rückt.

„Der Schulterschluss zwischen Bund und Ländern ist wichtig, denn die Aufgabe ist gewaltig und bedarf einer gemeinsamen und aufeinander abgestimmten Anstrengung“, sagte Hoffmeister-Kraut.

Die Politik müsse auf vielen Feldern handeln, so die Ministerin. Hoffmeister-Kraut: „Für mich sind diese Punkte zentral: Wohnungsbaupolitik geht über die Förderung im sozialen Mietwohnungsbau hinaus, denn wir brauchen insgesamt mehr Wohnungsbau. Objekt- und Subjektförderung kann man nicht gegeneinander ausspielen, beide leisten ihren Beitrag.“

Zudem sollten Vereinfachung, Flexibilisierung und Beschleunigung das Ziel aller Überprüfungen im rechtlichen Bereich sein, insbesondere also auch beim Bauplanungsrecht, betonte die Ministerin.

 


Fußleiste