Intelligente Produktion der Zukunft

Die smarte Fabrik steuert und optimiert sich selbst.

Flexible Fertigung mit Tablet

Baden-Württemberg: Vorreiter bei Industrie 4.0

Der Begriff „Industrie 4.0“ steht für das vertiefte Zusammenwachsen von Maschinenbau und Elektrotechnik mit der Informations- und Kommunikationstechnologie zu einer intelligent vernetzten Produktionsweise in den Fabriken der Zukunft. Ziel der Vernetzung ist es, die gesamte Wertschöpfungskette sowie den gesamten Produktlebenszyklus von der Idee bis zum Recycling zu optimieren. Dabei geht es auch um die intelligente Zusammenarbeit verschiedener Branchen in Verbindung mit einer Optimierung von Wertschöpfungsketten und industriellen Prozessen. Zentrale Themen sind hierfür neue Arbeitswelten, Cybersicherheit, Standardisierung und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

Künstliche Intelligenz (KI) in der Produktion ist als Schlüsseltechnologie Teil der digitalen Transformation und damit ein wesentliches Element der Industrie 4.0. Im Rahmen der Diskussionen um Industrie 4.0 und respektiven Anwendungsfällen spielt KI über Verfahren des Maschinellen Lernens z. B. bei der Analyse großer Datenmengen und bei der automatisierten Entscheidungsfindung eine bedeutende Rolle. KI ist mittlerweile nicht mehr nur ein Zukunftsthema, sondern wird als Instrument zur Optimierung oder Geschäftsmodellergänzung von Unternehmen genutzt. Hierdurch können Wettbewerbsvorteile, z. B. durch ein erweitertes Produktportfolio, durch Kostensenkungen aufgrund eines reduzierten Materialbestands oder durch Prozessoptimierungen durch den Einsatz der adaptiven Regelung erzielt werden.

Die Landesregierung will Baden-Württemberg zum führenden Standort für Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz machen. Auf Initiative des Wirtschaftsministeriums ist die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg entstanden, die alle wesentlichen Akteure im Land vernetzt. Seit der Gründung im Jahr 2015 hat sich die Allianz in Baden-Württemberg als Plattform für das Thema Industrie 4.0 etabliert. Heute zählt das Netzwerk mehr als 50 Partner aus Wirtschaft, angewandter Forschung, Verbänden, Kammern und Sozialpartnern.

 

Logo der Allianz Industrie 4.0
  • Allianz Industrie 4.0 BW

Chancen der Digitalisierung nutzen

Die Landesregierung will die Chancen der Digitalisierung konsequent nutzen und Baden-Württemberg als Leitanbieter und Leitmarkt für das Thema Industrie 4.0 etablieren.

Arbeiter im Maschinenbau - Getriebeherstellung (Quelle: industrieblick, Fotolia)
  • Zahlen und Daten

Produktionsindustrie in Zahlen

Die Leitbranchen Maschinen-, Fahrzeugbau, Elektroindustrie und IT haben Baden-Württemberg mit ihren Innovationen und Spitzentechnologien zu einer der international führenden Wirtschaftsregionen und zur High-Tech Region Nr.1 in Europa gemacht.

Verwandte Meldungen