Förderprogramme und Aufrufe

73 Förderprogramme gefunden

  • Array
    • Fachkräfte

    Meisterprämie

    Absolventinnen und Absolventen einer Meisterprüfung erhalten eine Prämie von 1.500 Euro. Die sogenannte Meisterprämie soll dem Fachkräftemangel im Handwerk entgegenwirken und beim Schritt in die Selbstständigkeit unterstützen.

    • Ausbildung

    Menschen mit Migrationshintergrund in Aus- und Weiterbildung bringen

    Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und Landesmitteln werden landesweit mehr als 40 Berufswerberinnen und -werber mit Migrationshintergrund gefördert. Sie informieren Jugendliche und deren Eltern in der jeweiligen Muttersprache über die berufliche Ausbildung und das breite Spektrum der rund 330 Ausbildungsberufe.
    Weitere Informationen

    • Städtebau

    Mietspiegel - Förderung zur Erstellung eine qualifizierten Mietspiegels

    Gefördert wird die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels, wenn mindestens zwei Gemeinden kooperieren, die zusammen eine Einwohnerzahl von mindestens 10.000 Einwohnern haben.

    Weitere Informationen

    • Unternehmensförderung

    Örtliche Gemeinschaftsausstellungen der Gewerbe- und Handelsvereine (Leistungsschauen) 2018

    Gefördert werden Ausstellungen lokaler und regionaler Anbieter aus Handwerk, Handel, mittelständischer Industrie, den Freien Berufen und sonstigen Dienstleistungen, die von einer qualifizierten Veranstaltung zu mindestens einem aktuellen Thema von öffentlichem Interesse mit Bezug auf die regionalen Aussteller begleitet werden.
    Weitere Informationen

    • Beratung/Coaching

    Popup Labor Baden-Württemberg

    Holen Sie das Popup Labor Baden-Württemberg zu sich in die Region. Bewerben Sie sich und das Innovationslabor der Landesregierung kommt zu Ihnen vor Ort.

    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    ProBeruf - Berufserprobung für Gymnasien - "ProBerufGYM"

    Ein gemeinsames Ziel des Bundes und des Landes Baden-Württemberg ist es, allen Jugendlichen einen nahtlosen Übergang von der Schule in den Beruf zu ermöglichen.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    ProBeruf - Berufserprobung für junge Zugewanderte in überbetrieblichen Bildungsstätten

    Für die Mehrzahl der zugewanderten jungen Geflüchteten ist eine Berufsausbildung der Königsweg zur Integration in Beschäftigung und in die Gesellschaft. Der erste Schritt dazu ist das Kennenlernen verschiedener Berufsfelder, um so einen Einblick in die Tätigkeitsfelder einzelner Berufe zu erhalten.
    Weitere Informationen

    • Ausbildung

    ProBeruf - Berufserprobung in überbetrieblichen Bildungsstätten

    Gefördert werden Berufsorientierungsmaßnahmen in überbetrieblichen Bildungsstätten für Jugendliche der 8. und 9. Klassen aller allgemein bildender Schulen.
    Weitere Informationen

    • Städtebau

    Programm für nichtinvestive Städtebauförderung (NIS)

    Förderfähig sind beispielsweise Projekte zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der Freizeit, zur Integration von Migrantinnen und Migranten oder zur Inklusion von Menschen mit Behinderung. Antragsberechtigt sind die Gemeinden. Das Wirtschaftsministerium schreibt das Programm jährlich aus. Anträge sind beim zuständigen Regierungspräsidium zu stellen. Der Förderhöchstbetrag für ein städtebauliches Erneuerungsgebiet beträgt 100.000 Euro.

    Weitere Informationen

     

    • Ausbildung

    Qualifizierungsoffensive Digitale Kompetenzen

    Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive Digitale Kompetenzen könnten Projekte mit digitalisierungsrelevanten Weiterbildungskonzepten in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten sowie innovative Projekte im Bereich Digitalisierung und berufliche Weiterbildung gefördert werden.

    Weitere Informationen


Eine Hand mit einer Glühbirne
  • Coronavirus

Kabinett stimmt Mezzanine-Beteiligungsprogramm zur Unterstützung junger und mittlerer Unternehmen zu

Das Landeskabinett hat den Weg für ein weiteres Hilfsprogramm zur Bewältigung der Corona-Krise gemacht.

Übergabe Förderbescheid am 10. Juni 2020
  • Förderung

Wirtschaftsministerium fördert Wasserstoffforschung am DLR-Standort Lampoldshausen mit rund 16 Millionen Euro.

Im Rahmen des Strategiedialogs Automobilwirtschaft Baden-Württemberg fördert das Wirtschaftsministerium mit dem Vorhaben „Zero Emission“ die Wasserstoffforschung am Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Lampoldshausen mit rund 16 Millionen Euro.

Geldmünzen / ©Marian Vejcik

Wirtschaftsministerium startet Sofortbürgschaften für Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten

Das Wirtschaftsministerium stellt gemeinsam mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg Sofortbürgschaften für Soloselbständige, Freiberufler und Betriebe mit bis zu zehn Beschäftigten bereit.

Hand tippt auf einem Laptop / ©John Schnobrich / Unsplash
  • Förderprogramme für Aus- und Weiterbildung

Wirtschaftsministerium startet zwei Förderaufrufe zur Stärkung digitaler Kompetenzen

„Während der Corona-Pandemie zeigt sich einmal mehr, wie wichtig digitales Know-how für die Beschäftigten von heute und morgen ist. In Zeiten von Homeschooling und Homeoffice ist die Fähigkeit zur Nutzung digitaler Anwendungen mehr denn je zum entscheidenden Kriterium für erfolgreiches Lernen und Arbeiten geworden“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zum Start von zwei Förderaufrufen, die digitale Kompetenzen stärken sollen.

Zwei Personen arbeiten an ihren Laptops und skizzieren ein Geschäftsmodell
  • Coronavirus

Weiteres Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Start-ups und Mittelstand

Die Landesregierung unterstützt Start-ups und mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg mit einem weiteren Maßnahmenpaket in der Corona-Krise. Die Überbrückungshilfe des Bundes wird ergänzt, öffentliches Beteiligungskapital bereitgestellt und die Krisenberatung ausgeweitet.

  • Wohnraumoffensive Baden-Württemberg

Wiedervermietungsprämie für Kommunen startet zum 1. Juli

Als weiterer Baustein der Wohnraumoffensive Baden-Württemberg startet am 1. Juli die Wiedervermietungsprämie für Kommunen. „Mit der Wohnraumoffensive BW gehen wir einen wichtigen Schritt hin zu mehr bezahlbarem Wohnraum in Baden-Württemberg. Prämie setzt weitere Anreize bestehendem Wohnraum zu aktivieren und ergänzt unser Portfolio an Unterstützungsangeboten optimal“, sagte Wirtschafts- und Wohnbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Forscher überprüft einen Quantencomputer
  • Innovationsförderung

Land fördert Quantencomputing

Mit einem Umfang von 19 Millionen Euro hat das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau heute einen Förderaufruf für Verbundforschungsprojekte im Rahmen des Kompetenzzentrums Quantencomputing Baden-Württemberg gestartet.

Servicekraft in einem Restaurant mit Mund-Nasen-Schutz
  • Corona-Hilfe

Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe: Antragstellung ab 1. Juli

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Tourismusminister Guido Wolf haben heute die Details der Stabilisierungshilfe Corona für das Hotel- und Gaststättengewerbe vorgestellt. Das durch die Corona-Pandemie besonders belastete Hotel- und Gaststättengewerbe erhält im Anschluss an die Soforthilfe des Landes und des Bundes eine Hilfe zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen für weitere drei Monate.

  • Soforthilfe Corona

Schnelle Hilfe für die Wirtschaft im Land

Mit einem branchenübergreifenden Sofortprogramm hilft die Landesregierung der heimischen Wirtschaft schnell und unbürokratisch.

©Martina Berg, stock.adobe.com
  • Hilfe für Unternehmen

Soforthilfe Corona

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm für Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe aufgelegt. Sie werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.
Wir arbeiten rund um die Uhr mit Hochdruck an Ihrem Programm.
Bitte haben Sie noch bis Mittwochabend (25. März 2020) Geduld, bis Sie den vollelektronischen Antragsprozess in Anspruch nehmen können.

Geldmünzen / ©Marian Vejcik
  • EU-Förderung

Start-ups und KMUs können sich mit innovativen Lösungen gegen das Coronavirus um EU-Förderung bewerben

Die Kommission fordert Start-ups und KMU dazu auf, sich mit Lösungen für den Kampf gegen das Coronavirus um EU-Förderungen im Rahmen der nächsten Finanzierungsrunde des Europäischen Innovationsrates (EIC) zu bewerben.

Der Wettbewerb „KI-Champion BW“ startet. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Wirtschaftsministerium startet Wettbewerb „KI-Champion BW“

Mit den "KI-Champions BW" zeichnen wir Best-Practice-Beispiele aus und regen die Unternehmen branchenübergreifend an, eigene KI-Lösungen zu entwickeln.

Junge Familie mit Kind.
  • Familie und Beruf

Neues Transferprojekt „familyNET 4.0“

Mit dem Projekt fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg die Umsetzung von digitalen Lösungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Jubel bei den Teilnehmenden beim Regional Cup Ulm des Gründungswettbewerbs Start-up BW Elevator Pitch
  • Start-up BW Elevator Pitch

Regional Cup Ulm des Elevator Pitch ist entschieden

Beim regionalen Vorentscheid des Gründungswettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ in Ulm überzeugte das Team SauberGarten und zieht in s Landesfinale im September 2020 ein.

Labor / ©Drew Hays / Unsplash
  • Gesundheitsstandort

50 Millionen Euro für den Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

Insgesamt 50 Millionen Euro stellt das Land für die Umsetzung von Projekten aus dem Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg für dieses und nächstes Jahr bereit.

Geldmünzen / ©Marian Vejcik
  • Förderung

Deutsches Handwerksinstitut e. V. mit rund 180.000 Euro gefördert

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert das Deutsche Handwerksinstitut e.V. (DHI) im Jahr 2020 mit rund 180.000 Euro.

Eine Frau und ein Mann programmieren eine Maschine in der industriellen Fertigung
  • Fachkräftesicherung

„Regionalprogramm Fachkräftesicherung“ wird fortgesetzt

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert in den Jahren 2020 und 2021 erneut Veranstaltungen und Aktivitäten der Fachkräfteallianzen in den Regionen und Kreisen des Landes und stellt dafür 400.000 Euro zur Verfügung.

Eine Roboterhand tippt auf einem Monitor aus Glas
  • KI-Labs

Wirtschaftsministerium fördert Aufbau regionaler KI-Labs mit 2,3 Millionen Euro

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Mittelstand durch den modellhaften Aufbau regionaler KI-Labs mit 2,3 Millionen Euro und fördert dazu insgesamt 19 „Regionale Labore für Künstliche Intelligenz“ (KI-Labs).

Welcome Center Baden-Württemberg
  • Welcome Center

Aufbau eines Welcome Centers in Ostwürttemberg

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: „Unsere Welcome Center bieten internationalen Fachkräften und unseren Unternehmen wichtige Unterstützung. Auch die Region Ostwürttemberg soll durch ein Welcome Center gestärkt werden“

©Elena, stock.adobe.com
  • Förderung

Wirtschaftsministerium fördert die Bildungsstätte des Fachverbands Friseur und Kosmetik in Stuttgart mit 223.000 Euro

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert die Modernisierung der Friseur- und Kosmetik-Akademie des Fachverbandes Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg in Stuttgart mit rund 223.000 Euro.

Glühbirne
  • Förderung

Rund 120.000 Euro für das Aus- und Weiterbildungszentrum der Augenoptiker-Innung Baden-Württemberg in Karlsruhe

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert die Modernisierung des Aus- und Weiterbildungszentrums der Augenoptiker-Innung Baden-Württemberg in Karlsruhe mit rund 120.000 Euro.

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Wohnraum- und Städtebauförderung

Hoffmeister-Kraut: „Wir können nun das Wohnraum- und Städtebauprogramm auf den Weg bringen“

Die Beteiligung des Bundes an der Finanzierung der Wohnraum- und der Städtebauförderung der Länder steht. Bei der heutigen Sitzung der Bauministerkonferenz haben sich der Bund und die Länder gerade noch rechtzeitig vor Jahresende auf tragfähige Lösungen geeinigt.

Virtueller Datenfluss im Web
  • Digitalisierungsprämie

Digitalisierungsprämie: Technische Pause ab 13. Dezember

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Wir haben mit dem Angebot den Bedarf der KMU voll und ganz getroffen und treiben damit die Di-gitalisierung der Wirtschaft in Baden-Württemberg weiter voran“

Geldmünzen / ©Marian Vejcik
  • Förderung

Wirtschaftsministerium fördert Forschungsinstitut für Edelmetal-le und Metallchemie (FEM) in Schwäbisch Gmünd mit 500.000 Euro

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert das Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie in Schwäbisch Gmünd (FEM) mit 500.000 Euro für den Ausbau des Arbeitsgebietes Additive Fertigung.

Virtuelle Visualisierung einer Glühbirne
  • Evaluationsbericht

Ministerium veröffentlicht Evaluationsbericht 2018

Das Wirtschaftsministerium hat auf Basis einer Koalitionsvereinbarung sein Fördercontrolling sowie die laufenden Förderprogramme auf den Prüfstand gestellt.