Fachkräfteallianz BW

Fachkräfteallianz - Gemeinsam Potenziale erschließen

Gruppenbild mit Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut auf dem Kongress der Fachkräfteallianz Baden-Württemberg

Die Mitglieder der Fachkräfteallianz setzen sich dafür ein, möglichst viele Menschen im Arbeitsmarkt zu halten, den Fachkräftemangel in bestimmten Berufen zu verringern und die Folgen des demographischen Wandels abzufedern.

In der Fachkräfteallianz Baden-Württemberg, gegründet vom Wirtschaftsministerium im Jahr 2011, sind über 40 Partner vertreten. Dies sind Wirtschaftsorganisationen, Gewerkschaften, die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, die kommunalen Landesverbände, Pflegeorganisationen, regionale Wirtschaftsfördergesellschaften, der Landesfrauenrat und die Ministerien der Landesregierung. Die regionalen Fachkräfteallianzen tragen das Engagement in die Fläche.

Die Ziele der Fachkräfteallianz sind:

Vereinbarung der Fachkräfteallianz vom 10. Oktober 2016 (PDF)

Als Jahresveranstaltung der Fachkräfteallianz Baden-Württemberg fand am 3. Februar 2020 der Vernetzungskongress mit Barcamp statt.

Zur Pressemeldung Vernetzungskongress am 3. Februar 2020
Zur Dokumentation Vernetzungskongress 2020

Virtuelle Visualisierung einer Glühbirne
  • Coronavirus

Landesregierung handelt in Sachen Sammelunterkünfte

Nach der Kritik an den Zuständen in den Gemeinschaftsunterkünften von Beschäftigten hat das Wirtschaftsministerium einen Erlass auf den Weg gebracht, in dem die nachgeordneten Baurechtsbehörden angewiesen werden, die Einhaltung bestimmter baurechtlicher Vorgaben umzusetzen.

Geldmünzen / ©Marian Vejcik
  • Coronavirus

Neues Programm zur Stärkung kleiner und mittlerer Unternehmen: Tilgungszuschuss zum Liquiditätskredit der L-Bank

Das Wirtschaftsministerium und die L-Bank erweitern ihr Förderangebot in der Corona-Krise um einen Liquiditätskredit mit zusätzlichem Tilgungszuschuss, um gezielt das Eigenkapital von kleinen und mittleren Unternehmen im Land zu stärken.

Zwei Männer in einem Meeting
  • Ausbildung

Wiederaufnahme des Betriebs von beruflichen Bildungseinrichtungen ab 18. Mai

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat heute (14. Mai) die Verord-nung zur Wiederaufnahme des Betriebs der beruflichen Bildungseinrichtungen veröffentlicht.

Welcome Center Baden-Württemberg
  • Welcome Center

Neues Welcome Center in der Region Ostwürttemberg

Ab Mai wird die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg (WiRO) mit Sitz in Schwäbisch Gmünd ein Welcome Center aufbauen.

Techniker in der Produktion
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktzahlen im April

„Das Kurzarbeitergeld bewährt sich als hervorragendes arbeitsmarktpolitisches Instrument und sichert Arbeitsplätze. Dennoch erreichen die ersten Entlassungen durch die Corona-Krise den Arbeitsmarkt“, sagt Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut zur Veröffentlichung der neuen Arbeitsmarktzahlen.

Ein junger Kellner bucht den Rechnungsbetrag über eine Kreditkarte
  • Coronavirus

Drei-Phasen-Konzept zur Belebung von Tourismuswirtschaft, Hotellerie und Gastronomie vorgestellt

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Hotellerie und Gastronomie brauchen schnellstmöglich Perspektive."

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Tag der Arbeit

Arbeitsministerin zum Tag der Arbeit

Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut nahm den Internationalen Tag der Arbeit zum Anlass, den Beschäftigten im Land für ihren Einsatz und ihre Geduld zu danken.

© pitipat , stock.adobe.com
  • Arbeitsschutz

Neuer Schwerpunkt für Arbeitsschutz in Betrieben

Umweltministerium und Wirtschaftsministerium werden die Schwerpunkte der Gewerbeaufsicht im laufenden Jahr den aktuellen Anforderungen durch die Corona-Pandemie anpassen.

Glühbirne / © seabass creatives / Unsplash
  • Initiative

Gemeinsame Initiative von Baden-Württemberg, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Wir wollen Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel schnell eine Perspektive geben. Denn Gesundheitsschutz und differenzierte Öffnungsstrategien sind aus unserer Sicht möglich“

©Robert Kneschke, stock.adobe.com
  • Meisterprämie

Start der Meisterprämie in Baden-Württemberg

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und der Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags, Rainer Reichhold, haben heute (17. April) in Stuttgart den Start der Meisterprämie in Baden-Württemberg verkündet.

Quelle: AdobeStock
  • Weiterbildung

Online-Kurse im Weiterbildungsportal Baden-Württemberg

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut: „Im Zuge der Corona-Pandemie sind die Beschäftigen im Land mehr denn je auf Online-Schulungen angewiesen, um sich weiterzubilden“

Virtuelle Visualisierung einer Glühbirne
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktzahlen im März

Arbeitsministerin Hoffmeister-Kraut: „Gegenwärtig sind wir noch nicht in der Lage, Ausmaß und Dauer der auf uns zukommenden Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit präzise abzuschätzen.

Baustelle mit Kran / ©Jakob Kamender - Fotolia
  • Coronavirus

Arbeitsschutzmaßnahmen auf Baustellen

Das Wirtschaftsministerium hat gemeinsam mit dem Sozialministerium eine Richtlinie zur Eindämmung der Übertragung des Corona-Virus auf Baustellen herausgegeben.

Kassenarbeitsplatz in einem Supermarkt
  • Coronavirus

Ministerium veröffentlicht Richtlinie für Kassenarbeitsplätze

Anlässlich der Corona-Pandemie hat das Wirtschaftsministerium eine Richtlinie für Kassenarbeitsplätze erstellt, an der sich die zuständigen Behörden und Arbeitgeber orientieren können.

Mitarbeiter in einem medizinischen Labor
  • Medizinprodukte-Verordnung

Wirtschaftsministerin begrüßt Verschiebung der Europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR)

Die Europäische Kommission möchte die Anwendung der Europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) angesichts der aktuellen Corona-Krise um ein Jahr verschieben.

Eine Frau steht an einem Whiteboard vor erwachsenen Zuhörern.
  • Berufliche Ausbildung

Förderung der Verbundausbildung

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat die Förderung der Verbundausbildung für kurzarbeitende Betriebe erleichtert.

©Martina Berg, stock.adobe.com
  • Hilfe für Unternehmen

Soforthilfe Corona

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm für Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe aufgelegt. Sie werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.
Wir arbeiten rund um die Uhr mit Hochdruck an Ihrem Programm.
Bitte haben Sie noch bis Mittwochabend (25. März 2020) Geduld, bis Sie den vollelektronischen Antragsprozess in Anspruch nehmen können.

Einkaufsbeutel mit Grundnahrungsmittel
  • Coronavirus

Auslegungshilfe zu Ladenschließungen auf Grund der Corona-Verordnung veröffentlicht

Die Landesregierung hat am 20. März 2020 ihre Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus aktualisiert und konkretisiert.

Einkaufswägen / ©Markus Spiske / Unsplash
  • Coronavirus

Ausnahmeregelungen für Öffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen

Mit einem Erlass vom 18. März wurde die durch die Corona-Verordnung der Landesregierung vom 17. März 2020 erlaubte Sonntagsöffnung für Einrichtungen, die nicht aufgrund der Verordnung geschlossen werden müssen, näher geregelt.

Altenpflegerin und Seniorin (Quelle: Alexander Raths, Fotolia)
  • Coronavirus

Ausnahmeregelungen im Arbeitszeitrecht für systemrelevante Tätigkeiten

Das Wirtschaftsministerium hat am Montag (16. März) mit einem Schreiben an die zuständigen Behörden umfangreiche Ausnahmeregelungen im Arbeitszeitrecht veranlasst.

Eine Hand mit einer Glühbirne
  • Equal Pay Day 2020

Equal Pay Day 2020

Anlässlich des heutigen Equal Pay Day (17. März) appelliert Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut an Unternehmen, auf chancengleiche Entgelte und entsprechende Transparenz zu achten.

Einkaufswägen / ©Markus Spiske / Unsplash
  • Handel

Arbeitszeit-Ausnahmen für Märkte möglich

Das Wirtschaftsministerium hat entschieden, dass in den kommenden Wochen im Handel Ausnahmegenehmigungen von einzelnen Arbeitszeitregelungen erteilt werden können.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Frauentag

Internationaler Frauentag 2020

Zum Internationalen Frauentag am 8. März appellierte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut heute (6. März) in Stuttgart an die Unternehmen im Land

Forum Ausbildung 4.0
  • Veranstaltung

„Forum Ausbildung 4.0“

Wie kann Ausbildung 4.0 aussehen? Um genau diese Fragen drehte sich heute (5. März) das „Forum Ausbildung 4.0“ des Wirtschaftsministeriums im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Mitarbeiter in einem medizinischen Labor
  • Pharmadialog

Pharmadialog 2020

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut traf sich am 2. März 2020 mit Unternehmens-, Verbands- und Gewerkschaftsvertreterinnen und -vertretern zum dritten Pharmadialog, um über aktuelle Herausforderungen der Branche zu diskutieren.