High-Tech-Land Baden-Württemberg

Das Land belegt nationalen und internationalen Spitzenplatz.

Junger Maschinenbauer steuert eine Maschine über einen Monitor (Bild: © industrieblick, stock.adobe)

Made in Baden-Württemberg - weltweit gefragt

Baden-Württemberg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Das Land hat als High-Tech-, Industrie- und Dienstleistungsstandort weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Bei vielen wirtschaftlichen Indikatoren belegt der Südwesten sowohl im nationalen als auch im internationalen Vergleich Spitzenpositionen.

Produkte "Made in Baden-Württemberg" sind weltweit sehr gefragt und das Land erzielt im Vergleich zu anderen Bundesländern überdurchschnittliche Ausfuhrerlöse. 66 Prozent des Exports gehen nach Angaben des Statistischen Landesamtes in die europäischen Länder, 18 Prozent nach Asien und 13 Prozent in den amerikanischen Raum.

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.
  • Wirtschaftspolitik

Wohlstand durch innovative, digitale und nachhaltige Wirtschaft

Baden-Württembergs Wirtschaft ist stark: Die Aufgabe der Wirtschaftspolitik ist, diese Spitzenposition des Landes zu sichern und weiter auszubauen. Gemeinsam mit den Unternehmen will die Landesregierung die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Baden-Württemberg gestalten.

Kuchendiagramm Branchenanteile in Baden-Württemberg, Quelle: Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder; Stand März 2018
  • Wirtschaftsstruktur

Industriegiganten und Mittelständler

Die baden-württembergische Wirtschaft zeichnet sich durch eine breite und vernetzte Struktur sowie den Einsatz von Hochtechnologie aus. Als Industrie- und Exportland verfügt es einerseits über Industriegiganten von Weltruf und andererseits über starke Mittelständler.
 

Zwei Kfz-Mechaniker bei der Arbeit (Quelle: Karin und Uwe Annas, Fotolia)
  • Wirtschaftsbereiche

Handwerk, KMU und Freie Berufe

Wichtige mittelständische Wirtschaftsbereiche bilden das Handwerk, die mittelständischen Unternehmen der Industrie und des Handels sowie die Freien Berufe.

Verwandte Meldungen

Grafische Darstellung: Import- und Exportvolumen Baden-Württembergs in Prozent. Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg 2017
  • Aussenwirtschaft

Erfolgsfaktor Internationalität

Kein anderes Flächenbundesland ist im Auslandsgeschäft aktiver als Baden-Württemberg. Mit Warenausfuhren in Höhe von 201 Milliarden Euro im Jahr 2017 weist Baden-Württemberg als drittgrößtes Bundesland in Deutschland das höchste Exportvolumen aus.

Vergleich der Bundesländer
  • Ländervergleich

Baden-Württemberg und die anderen Länder

Auf unserer Deutschlandkarte finden Sie Fakten zu den einzelnen Bundesländern. Sie können etwa die Arbeitslosigkeit oder das Wirtschaftswachstum der Länder direkt vergleichen.

Großbaustelle bei Sonnenaufgang (Bild: © Smileus)
  • Konjunktur

Leicht überdurchschnittlich: Wachstum 2018

Die Wirtschaft in Baden-Württemberg verzeichnet trotz globaler Unsicherheiten leicht überdurchschnittliches Wachstum im Jahr 2018.

L-Bank Gebäude in Karlsruhe (L-Bank)
  • Finanzplatz

Finanzierung muss gesichert bleiben

Der Finanzplatz Baden-Württemberg ist gut aufgestellt. Wir haben im Land leistungsfähige Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen, die zweitgrößte deutsche Börse, starke Förderinstitute, bundesweit führende Bausparkassen und weitere kompetente Finanzdienstleister.