Wirtschaftsrepräsentanzen Baden-Württemberg in der Welt

BW-UK Office im Vereinigten Königreich

Ansprechpartner

Nicola Pinder

Repräsentantin des Landes Baden-Württemberg im Vereinigten Königreich

Tel.: +44 7738 829754 / +49 1609 2021659

nicola.pinder@bw-i.de

 

Kontakt

Baden-Württemberg-UK Office

c/o WeWork
30 Stamford Street
London SE1 9LQ

www.bwuk-office.de

Über uns

Das Auslandsbüro des Landes Baden-Württemberg wird im Auftrag des baden-württembergischen Staatsministeriums betrieben und vertritt seit November 2021 offiziell das Land im Vereinigten Königreich. Den operativen Betrieb übernimmt Baden-Württembergs Standortagentur Baden-Württemberg International.

Die durch den Brexit veränderten Rahmenbedingungen stellen die wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und dem Vereinigten Königreich vor neue Herausforderungen.

Als zentrale Anlaufstelle für alle Stakeholder auf beiden Seiten des Ärmelkanals, wollen wir die bilateralen Wirtschafts-, Innovations- und Wissenschaftsbeziehungen zwischen Baden-Württemberg und dem Vereinigten Königreich fördern.

Wir unterstützen baden-württembergische Unternehmen, Start-Ups, Forschungseinrichtungen und Hochschulen bei geplanten und laufenden Aktivitäten im Vereinigten Königreich. Gleichzeitig sind wir Anlaufstelle für britische Unternehmen und Investoren bei Fragen zum Standort Baden-Württemberg.

Dabei verfolgen wir einen modernen, dezentralen Ansatz: Der Verzicht auf feste Räumlichkeiten im eigentlichen Sinn zu Gunsten einer Ansiedlung des BW-UK-Offices beim ‚WeWork‘ Netzwerk, ermöglicht uns ein flexibles Arbeiten und die Präsenz nicht nur in London, sondern in allen anderen Städten und Regionen des im Vereinigten Königreichs. Unser Konzept geht somit einher mit der „Levelling Up Agenda“ der britischen Regierung.

Aktuelle Wirtschaftsdaten

Das Brexit-Referendum im Juni 2016 hatte deutliche Bremsspuren in den Handelsbeziehungen mit dem Vereinigten Königreich hinterlassen. Im Zeitraum 2016 bis 2018 waren die Südwest-Exporte nach Großbritannien um fast ein Drittel eingebrochen. Nichtsdestotrotz bleibt das Vereinigte Königreich ein gewichtiger Handelspartner für Baden-Württemberg.

Unsere Partner und Netzwerke

Scottish Development International (SDI)

Scottish Development International (SDI) ist die Wirtschaftsförderungsagentur Schottlands und unterstützt ausländische Unternehmen, die in Schottland Geschäfte machen, Forschungs- und Handelspartner finden oder sich niederlassen möchten mit Beratung, Informationen, Kontakten und ggf. auch finanzieller Förderung. Mit einem Netzwerk von 30 internationalen Büros hilft SDI außerdem schottischen Firmen dabei ihre Handelsbeziehungen auszuweiten und Partnerschaften zu knüpfen.

British Chamber of Commerce in Germany (BCCG)

Die BCCG mit ihrem umfangreichen Netzwerk aus deutschen und britischen Unternehmen und Institutionen unterstützt Sie bei Fragen zur deutsch-britischen Wirtschaft und zum Handel. Die Kammer verfügt über eine umfangreiche Datenbank, die auch Auskunft zu in Deutschland tätigen britischen Unternehmen und deren Tochtergesellschaften gibt.

London & Partners

London & Partners ist die Wirtschaftsförderagentur der Metropolregion London. Die Hauptaufgabe von London & Partners besteht in der Unterstützung internationaler und lokaler Unternehmen aus wachstumstarken Sektoren.

 

  • Delegationsreise

Baden-Württemberg eröffnet Repräsentanz in London

Im Rahmen seiner Delegationsreise hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann in London die neue Auslandsrepräsentanz Baden-Württembergs in Großbritannien eröffnet.

  • Online-Veranstaltung

Wirtschaftskongress BW-UK am 24.11.2021: Potenziale der zukünftigen Zusammenarbeit

Beim Wirtschaftskongress BW meets UK am 24. November 2021 erfahren Sie alles, was für den Handel mit dem Vereinigten Königreich unter den aktuellen Bedingungen wichtig ist. In Fachforen, Impulsvorträgen und Pitchsessions werden Einblicke in die Zusammenarbeit mit den britischen Partnern gegeben. Das Potential zukünftiger Wirtschaftskooperationen wird erörtert, Lösungsansätze werden aufgezeigt und Ansprechpartner vermittelt.