Denkmalpflege im Bodensee: Über 4000 Jahre alter Einbaum geborgen

Blick auf den eingehausten Einbaum mit Forschungstauchern aus der Luft
Blick auf den eingehausten Einbaum mit Forschungstauchern aus der Luft
Herunterladen
Blick auf die Fundstelle im Seerhein mit Arbeitsplattform Netta und Arbeitsbooten
Blick auf die Fundstelle im Seerhein mit Arbeitsplattform Netta und Arbeitsbooten
Herunterladen
Blick auf die Fundstelle_Wollmatinger Ried und Seerhein Richtung Konstanz
Blick auf die Fundstelle_Wollmatinger Ried und Seerhein Richtung Konstanz
Herunterladen
Blick Richtung Schweizer Ufer_Strömungsschild um den Einbaum_hinten NABU-Arbeitsboot Netta
Blick Richtung Schweizer Ufer_Strömungsschild um den Einbaum_hinten NABU-Arbeitsboot Netta
Herunterladen
Forschungstaucher bei der Freilegung des Einbaums
Forschungstaucher bei der Freilegung des Einbaums
Herunterladen
Forschungstaucher bei der Freilegung des Einbaums
Forschungstaucher bei der Freilegung des Einbaums
Herunterladen
Luftaufnahme des abgedeckten Einbaums
Luftaufnahme des abgedeckten Einbaums
Herunterladen
Luftaufnahme des abgedeckten Einbaums
Luftaufnahme des abgedeckten Einbaums
Herunterladen
Taucher beim Dokumentieren des Einbaums während der Sondagearbeiten
Taucher beim Dokumentieren des Einbaums während der Sondagearbeiten
Herunterladen
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Herunterladen
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Herunterladen
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Herunterladen
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Herunterladen
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Herunterladen
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Bergung Einbaum Bodensee am 31. März 2021
Herunterladen

In der 13. Kalenderwoche 2021 fand die Bergung eines über acht Meter langen Einbaums aus der Zeit des 24. bis 23. Jahrhunderts vor Christus im Seerhein bei Konstanz statt. Staatssekretärin Katrin Schütz und Regierungspräsident Wolfgang Reimer machten sich am 31. März vor Ort ein Bild des spektakulären Funds und dessen anspruchsvoller Bergungsaktion.

Zur Pressemitteilung

 

Zurück zur Übersicht