Automobilwirschaft

Wirtschaftsministerin begrüßt Kooperationspläne von Daimler und BMW

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut besucht im Rahmen der Delegationsreise im Februar 2019 den chinesischen Automobilhersteller Geely (Quelle: Sascha Baumann / all4foto.de)

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut begrüßte die Kooperationspläne der beiden Automobilkonzerne Daimler und BMW. „Die Entscheidung von Daimler und BMW, im Bereich autonomes Fahren zu kooperieren, wird dazu beitragen, Know-how zu bündeln und gemeinsam die Entwicklung der nächsten Technologie-Generation für Fahrassistenzsysteme und für Systeme, die hochautomatisiertes Fahren auf der Autobahn und automatisierte Parkfunktionen ermöglichen, voranzutreiben“, sagte die Ministerin.

„Unsere Automobilindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Das automatisierte Fahren ist eine Zukunftstechnologie, die unsere Unternehmen fundamental verändern wird. Hier sind die globalen Wettbewerber vor allem in Übersee zu finden. Deshalb ist es richtig, in diesem Zukunftsfeld strategische und schlagkräftige Kooperationen einzugehen, die den Standort Baden-Württemberg sowie Deutschland und Europa insgesamt stärken“, betonte die Ministerin, die derzeit auf Delegationsreise in China ist. „Ich bin beeindruckt, mit welchem Tempo auch die chinesischen Unternehmen insbesondere im Bereich KI voranschreiten. Es ist gut, dass unsere Unternehmen diese Herausforderung gewohnt strategisch angehen, um hier global den Anschluss nicht zu verlieren“, so die Ministerin.