Weiterbildung

Wirtschaftsministerium fördert neues Weiterbildungsangebot zum Thema „Mobilitätswirtschaft im Wandel“

Kollegen in einer Besprechung (Bild: © Rido)

Am 27. Juni 2019 startet in Stuttgart die neu gegründete New Mobility Academy. Hier können sich ab sofort Beschäftigte kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zum Thema „Mobilitätswirtschaft im Wandel“ weiterqualifizieren. Die Mitarbeitenden können sich im Rahmen von Schulungen zum „New Mobility Manager“, „Electric Mobility Expert“ oder zum „Digital Mobility Expert“ ausbilden lassen. Das Ministerium trägt 50 Prozent der Teilnahmegebühren für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus KMU in Baden-Württemberg. 

„Der Automobil- und Mobilitätsstandort Baden-Württemberg soll auch in Zukunft weltweit führend sein. Wir wollen Vorreiter für klimaschonende Mobilität sein und dadurch den Menschen in unserem Land zukunftsfähige Arbeitsplätze bieten. Dabei kommt der Weiterbildung der Beschäftigten im Land eine entscheidende Rolle zu. Mit unserer New Mobility Academy bilden wir Beschäftigte gezielt in den entscheidenden Zukunftsthemen weiter. Denn nur mit qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden wir den Transformationsprozess meistern“, so Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. 

Die New Mobility Academy wurde vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) gemeinsam mit der Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg, der e-mobil BW GmbH, konzipiert und bietet praxisorientierte Weiterbildung speziell für Mitarbeitende aus kleinen und mittleren Unternehmen. Sie ist wesentliches Element der Mittelstandsoffensive Mobilität des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Ziel der Offensive ist es, durch Qualifizierung die Position von KMU im Wertschöpfungssystem der Automobilwirtschaft zu stärken. Die thematischen Schwerpunkte des Einführungsmoduls liegen auf dem globalen Mobilitätswandel und den Megatrends in der Automobilwirtschaft. Am 28. Juni finden weitere Module zu den Grundlagen der Fahrzeugelektrifizierung bzw. -automatisierung statt.

Die Teilnahmegebühren pro Modul betragen 600 Euro. Teilnehmende aus KMU mit Sitz in Baden-Württemberg erhalten einen Zuschuss von 50 Prozent. Die jeweils eintägigen Schulungen werden von Dozentinnen und Dozenten aus namhaften Wissenschaftsinstituten und Unternehmen durchgeführt. Sie sind modular aufgebaut und lassen sich einzeln oder als Gesamtpaket belegen. Insgesamt umfasst die komplette Qualifizierung zehn Module. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können innerhalb eines Jahres alle Module durchlaufen und anschließend die Zertifizierung abschließen. 

Weitere Informationen zur New Mobility Academy, der Anmeldung sowie zur Beantragung des Zuschusses finden Sie unter: www.newmobilityacademy.de